Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

PISTE–Test in Wiener Neustadt

So traten der Junioren- und Jugendkader zum 3.000m-Lauf an und die Elite-LäuferInnen mussten sogar 5.000m bewältigen. Die Bedingungen waren wegen der eisigen Lufttemperatur sicher nicht optimal, aber für alle gleich.

Frieren mussten alle: die Trainer und Betreuer, die Eltern, „Hausherr“ Emanuel Braun, die Physiotherapeutin Stephi Killmann, Sportkoordinatorin Nathalie Huber und auch der hohe Besuch aus dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport, Abteilungsleiter des Heeres-Leistungssports ADir Helmut Iwanoff, der mit dem ehemaligen Sportkoordinator der Elite und jetzigem Leiter des HLSZ 11 – Seebenstein, Vizeleutnant Richard Schuh die Heeressportler nicht aus den Augen ließ.

Selbstverständlich unterstütze auch unser Präsident, Erik Adenstedt, beim Zeitmessen, Photographieren und natürlich beim Anfeuern.

Nach einer heißen Dusche mussten auch noch die Köpfe der AthletInnen beim kognitiven Test warm laufen.

Als Belohnung wurden danach die bestellten Uhren des ÖFOL Partners GARMIN verteilt.

Dann ging es weiter zum Ostertrainingskurs nach Tschechien, wo noch der letzte Teil des PISTE–Tests – der O-400-Test – zu absolvieren ist.

Für mich persönlich war es der 3. PISTE Test und ich konnte nicht viel dazu beitragen außer – nicht nur aus Kälte – mit zu zittern, mir beim Anfeuern die Seele aus dem Leib zu schreien und stolz zu sein auf unsere motivierten AthletInnen und das gesamte Team!

Eure Sissi
 

Fotos: Erik Adenstedt und Sissi Speiser

von Sissi Speiser in Leistungssport

25. März 2013