Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Internationaler Saisonauftakt MTBO

Dieses erste Aufeinandertreffen der benachbarten MTBO-Freaks, findet zumeist Anfang bis Mitte April rund um Slovenj Gradec, nahe der Kärntner-Steirischen Grenze statt.

Organisator ist immer der OK Slovenj Gradec, mit Bahnleger und Wettkampfleiter Grega RAJ. Er war im letzten Jahr auch für die beiden -erfolgreich durchgeführten- MTBO-Austria-Cups verantwortlich, die im Rahmen dieses 2-Tage Events mitgewertet wurden.

Die Karte: „Dobrava“ rund um den Flugplatz, war für alle MTBO-Insider zwar hinlänglich bekannt, aber die Tücken bleiben dennoch immer wieder die Gleichen. Wettkampfzentrum war das internationale Moto-Cross- Gelände.

Charakteristisch an beiden Tagen; ein äußerst dichtes Wegenetz, flach, oft undeutliche Pfade und unzählige Wurzeln oder moosige Pfade, die absolut kein Fahrtempo zu ließen. Die Fahrer wurden kräftig durchgerüttelt und das Kartenlesen im Fahren war kaum möglich. Wer gut im „Gedächtnis-OL“ ist und sich viel auswendig merken kann, hatte dadurch viele Vorteile.

Für Slowenien und Kroatien waren diese beiden Bewerbe auch Start zur „SLO-CRO-MTBO-Liga“, die heuer 8 Bewerbe umfasst.

Ungefähr 70 Teilnehmer davon 15 Österreicher, nutzten diese exzellente Vorbereitungsmöglichkeit auf die anstehende Saison. Gleichzeitig war dies auch slowenische MS im Sprint.

Nationalteamfahrer Kevin HASELSBERGER (NF Villach), war das internationale Aushängeschild dieses Bewerbes. Er wurde seiner Favoritenrolle an beiden Tagen gerecht. Den Sprint gewann Kevin trotz vieler kleiner Fehler in 28:28 vor den beiden Slowenen Iztok VIDOVIC (30:42) und Matej PISTOR (33:03). Die Streckenlänge betrug nur 4,5km mit 60Hm. Es gab aufgrund der schlechten Befahrbarkeit hohe Fahrzeiten.

Die gleiche Charakteristik erwartete die Teilnehmer auch beim Middle-Distanz-Bewerb am Sonntag; 7,1km mit 150Hm für die H21E. Auch hier war Kevin deutlich voran. Er siegte in 56:20, wiederum vor den beiden gleichen Slowenen: Iztok VIDOVIC (59:43) und Matej PISTOR (73:50). Somit ging auch die 2-Tages-Gesamtwertung klar an Kevin HASELSBERGER. Ein guter Saisoneinstand.

Kevin betonte, dass solcherart Vorbereitungswettkämpfe insofern wichtig sind, um v.a. im mentalen Bereich Stabilität anzutrainieren bzw. wiederherzustellen. Also der Nutzen ist eher im psychischen als im körperlichen Bereich zu sehen. Wichtig auch, um die Konzentrationsfähigkeit zu testen, und um die „persönliche Fehlerroutinen“ wieder zu aktivieren, denn die letzten MTBO-Wettkämpfe sind doch schon etliche Monate her. Denn auch diese „O“-Komponente benötigt genauso viel Training, wie die muskuläre Komponente. Die „MTBO-Routinen“ wurden somit aus dem langen „Winterschlaf“ wieder geweckt.

Einige ElitefahrerInnen und Junioren waren durch organisatorische Vereinstätigkeiten leider nicht am Start; bzw. etliche Jugendkaderfahrer sind derzeit in Matura-Vorbereitung.

Veranstalter Grega RAJ bekundete bei der abschließenden Siegerehrung, dass 2014 gerne wieder ein Austria-Cup-Weekend organisieren würde. Dies würde auf einer neu erweiterten Karte rund um Slovenj Gradec vonstatten gehen.

In der Gesamtwertung bzw. in den Tageswertungen gab es noch Siege bzw. Podestplätze für folgende ÖFOL-FahrerInnen: Gert WALLAS, Curt MAIER, Wolf EBERLE, Michael MELCHER, Markus + Bernhard + Gaby FINDER.

Foto: Michael Melcher

von Michael Melcher in MTBO

29. April 2013