Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Matthias Gröll gewinnt Sprint beim JEC

Hohes Lauftempo war vor allem zu Beginn des Sprint-Bewerbes im offenen Gebiet rund um den kleinen französischen Ort Le Bessat gefragt. Technisch schwieriger wurde es im zweiten Teil des Laufes im Ortskern.

Der Steirer Matthias "Matze" Gröll absolvierte seine Bahn nahezu fehlerfrei, einzig eine suboptimale Routenwahl kostete ihn einmal fünf Sekunden. Diese Leistung brachte den Sieg bei den bis 18-jährigen Herren, fünf Sekunden vor dem Franzosen Nicolas Rio und 12 Sekunden vor dem Schweden Emil Granqvist.

Den anderen österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelang keine Top-10-Platzierung. Matzes Erfolg ist aber Motivation für das ganze Team bei den kommenden Bewerben.

Starker Regen erschwerte während des Sprint-Wettkampfes die Bedingungen für Teilnehmer und Organisatoren.

Der Junioren-Europa-Cup wird am Samstag mit dem Bewerb über die Langdistanz fortgesetzt, am Sonntag erfolgt zum Abschluss die Staffel.

Veranstaltungs-Homepage: 

http://jec2013.wordpress.com

Ergebnisse Sprint:

Damen -18

1. Andrea Svensson Schweden 12’00“
2. Synnøve Bråthen Norwegen 12’09“
3. Delphine Poirot Frankreich 12’10“
14. Anika Gassner Österreich 13’10“


Damen -20 

1. Mathilde Rundhaug Norwegen 15’00“
2. Katerina Chromá Tschechien 15’10“
3. Ellen Reinhard Schweiz 15’17“
16. Anna Nilsson-Simkovics Österreich 16’08“
28. Anja Arbter Österreich 17’20“


Herren -18

1. Matthias Gröll Österreich 13’58“
2. Nicolas Rio Frankreich 14’03“
3. Emil Granqvist Schweden 14’10“
21. Mathias Peter Österreich 15’09“


Herren -20

1. Emil Svensk Schweden 14’24“
2. Christoph Meier Schweiz 14’31“
3. Tristan Bloemen Belgien 14’38“
32. Xander Berger Österreich 16’02“
Matthias Reiner Österreich Fehlst

Karten:

Damen -18
> Damen -20
> Herren -18
Herren -20

von Erik Adenstedt in Leistungssport OL

5. Oktober 2013