Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Volksbank-Südost-Cup, 5.Bewerb in Loipersdorf

Bahnleger Thomas Krejci und Vereinschef Joachim Friessnig planten etwas längere Bahnen, um den Läufern ein „etwas längeres O-Training“ zu bieten.

Just am Freitag vor dem Bewerb begann es zu schneien; die „Wetterfeen“ sorgten für ca. 20cm Neuschnee in der Südoststeiermark. Das Laufen im steilen, grabendurchzogenen Terrain war mehr als mühevoll. Allen LäuferInnen standen die großen Kraft-Anstrengungen ins Gesicht geschrieben.

Die Teilnahme der Regionalkader (Süd-Ost) – unter der Leitung des ÖFOL-Nachwuchs-Chefs Werner Pietsch – im Rahmen eines Trainingslehrganges in Fürstenfeld, sorgte für viele Teilnehmer und vor allem für zufriedene Veranstalter-Gesichter. Und das trotz der unwirtlichen Bedingungen. Auch SO-Cup-Chef-Koordinator Franz Prach zeigte sich sehr erfreut, über die „Widerstandsfähigkeit & Zähigkeit“ der Teilnehmer.

70 Starter aus ganz Südostösterreich sorgten für ein hochqualitatives Teilnehmerfeld. Für alle OLer war dies eine gute Standortbestimmung neben dem harten Wintertraining.

Die Strecke A hatte eine Länge von 8,1km mit ca. 300Hm und 17 Posten. Tagesschnellster wurde der OLC Graz-Läufer Christian PFEIFER in 66:33; damit baute er seine VB-SO-Cup-Gesamt-Führung aus. Sandro SCHACHNER (SU Schöckl) kam Ihm mit 68:18 am nächsten. Platz 3 ging an diesem Tag an Franz GLANER (WAT Wien) in 69:19.

Die B-Strecke wurde von den Jugendkaderläufern dominiert: Georg GRÖLL (OLC Graz / 61:39) und  Jannis BONEK (NF Wien / 63:22)  sicherten sich Platz 1 und 2 auf der 6,1km + 240Hm langen Strecke. Klaus KRISCHAN (NF Linz) platzierte sich in 66:02 auf Platz 3.

Wolfgang WERTHER (WATV  / Strecke C) und Anna GRÖLL (OLC Graz / Strecke D) waren die Besten auf den kürzeren Bahnen.

Der nächste Volksbank-Südostcup wird am 23.2. im Raum Graz über die Bühne gehen.

Fotos: Michael Melcher

Ergebnisse, Gesamtwertung und weitere Fotos (STOLV)

von Michael Melcher in OL Regionales

4. Februar 2014