Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Franz Klopf 1938-2014

Franz Klopf wurde am 31. August 1938 in Sandl geboren. Als Bundesheer-Soldat kam er mit dem Orientierungslauf in Berührung und wurde hier zuerst als Läufer aktiv. Nach einer kurzen Mitgliedschaft bei den Naturfreunden Linz gründete er 1987 die OL-Sparte der Naturfreunde Pasching. 1992 wechselte er zu den Naturfreunden Sandl und gründete dort die OL-Sparte.

Bei den letztgenannten Vereinen wurde Franz auch bald als Funktionär und Organisator aktiv.

So organisierte er 1989 in Sandl den 1. Weltcuplauf im Ski-OL in Österreich. Für diesen Sportzweig konnte er mehrere Sportler aus seiner Heimatregion gewinnen. Läufer wie Johann Kugler, Manfred Winter, Andreas Bauer und Michael Pirklbauer dominierten hier mehr als ein Jahrzehnt das Ski-OL-Geschehen.

Als Organisator war Franz seinem Geburtsort Sandl verbunden. Er organisierte in seiner Heimatregion zahlreiche Landesmeisterschaften und regionale Läufe. Auch drei Ranglistenläufe hat er in den Jahren 1990 bis 1998 durchgeführt. Besonders aktiv war Franz bei der Organisation von Ski-OLs. Neben dem bereits erwähnten Weltcup hat er 10 Ski-OLs in Sandl und Karlstift organisiert.

Auch als Kartenzeichner war Franz aktiv. Karten wie Viehberg, Mitterbach, Karlstift und Rindlberg wurden von ihm mitgezeichnet und herausgegeben.

Franz war nicht nur im Verein tätig, sondern engagierte sich im Verband. Von 1993-1997 war er Mitglied der ÖFOL-Kontrolle. Im Ski-OL unterstütze er Karl Lex tatkräftig bei der Durchführung von Ski-OL-Weltcups und der Ski-OL-WM.

1998 wurde die ÖFOL-Trophy an die Organisatoren der Ski-OL-WM in Windischgarsten verliehen. Als ältester Mitarbeiter hat Franz mit Stolz diese Auszeichnung in Verwahrung genommen. Nach dieser Zeit zog sich Franz schrittweise aus dem OL-Geschehen zurück. Nach der Auflösung der OL-Sparte der Naturfreunde Sandl schloss sich Franz den Naturfreunden Steiermark an. Aus gesundheitlichen Gründen beendete er auch schlussendlich seine OL-Karriere.

Am Dienstag, den 4. Februar 2014 hat uns Franz für immer verlassen. Er wurde von seiner Familie und seinem engsten Freundeskreis am 14. Februar in Linz verabschiedet.

von Alois Mair in Sonstiges

19. Februar 2014