Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Keine gelungene Fortsetzung „down under“

Sehr schwieriges Gelände erwartete die Läuferinnen und Läufer beim zweiten Lauf zum OL-Weltcup 2015. Viele Steine, Unterholz und durch Bewuchs eingeschränkte Sicht erschwerten das Laufen und Orientieren in der Nähe des Ortes Coles Bay an der tasmanischen Ostküste. Nur wenigen Starterinnen und Startern gelang ein fehlerfreier Lauf.

Auch Gernot Kerschbaumer kam nicht ohne Fehler durch und blieb unter seinen Erwartungen. Sein Kommentar zum Lauf:

"Ich fand gut in das Mitteldistanz-Rennen. Ich würde es eher als schwierige Strecke einstufen, aber dennoch war jeder Posten mit gutem Plan machbar. Bis zum Durchlauf noch auf Top-10-Kurs unterlief mir gleich danach ein großer Parallelfehler, was ich erst viel zu spät merkte. Natürlich kämpfte ich weiter, aber drei Posten später kam leider ein weiterer Parallelfehler hinzu, der viel Zeit kostete. So blieb nicht mehr als ein 26. Platz heute. Das Gelände war jedenfalls lässig. Nicht oft kann man heute eine Bahn ohne jegliche Wege legen. Am Samstag kommt noch die Langdistanz, da versuche ich alles um einen erfolgreichen Abschluss dieser Weltcup-Auftaktrunde hinzulegen."

Wie beim Sprint in Launceston gingen die Siege an Schweden und die Schweiz:

Bei den Damen war wieder die Schwedin Tove Alexandersson das Maß – sie gewann mit über zweieinhalb Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte, Mari Fasting aus Norwegen. Platz Drei ging an Maria Magnusson und somit ebenfalls an Schweden.

Bei den Herren zeigten die Schweizer Herren erneut ihre Form und dominante Stellung. Mit einer nahezu fehlerlosen Leistung war es diesmal Daniel Hubmann, der das oberste Treppchen am Stockerl erklimmen durfte. Den zweiten Platz belegte mit einer knappen Minute Rückstand der Norweger Olav Lundanes, danach folgten mit Sprint-Sieger Matthias Kyburz, Florian Howald und Andreas Ruedlinger weitere drei Schweizer auf den Rängen Drei bis Fünf.

Die erste Weltcup-Runde wird am Samstag, 10. Jänner, mit einem Bewerb über die Langdistanz abgeschlossen.


Links:

Infos zum Weltcup (Startlisten, Ergebnisse, Karten)
Live-Service

Fotos: Gernot Kerschbaumer

in Leistungssport OL

8. Januar 2015