Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

MTBO-Titelkämpfe in Portugal

EMTBOC, EYMTBOC, EJMTBOC, WMMTBOC, WCup MTBO – die Liste der Abürzungen der in Portugal zur Austragung kommenden Bewerbe ist lang. In Deutsch ausgeschrieben: Europameisterschaft, Jugend-Europameisterschaft, Junioren-Europameisterschaft, Senioren-Weltmeisterschaft und Weltcup im Mountainbike Orienteering. Knapp 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 24 Ländern haben sich zu den gemeinsam ausgetragenen Wettkämpfen im Landkreis Idanha-a-Nova im Osten Portugals eingefunden.

Österreich stellt ein Damen- und ein Herrenteam an der Europameisterschaft sowie ein Team an den Nachwuchsbewerben; des weiteren nehmen fünf österreichische Starterinnen und Starter an der Senioren-WM teil.

Den Auftakt zu den Titelwettkämpfen bildet am Montag die Mixed Sprint-Staffel – für die Elite geht es hier bereits um Medaillen, in den anderen Altersstufen ist dies noch kein Meisterschaftsbewerb. Fortgesetzt wird am Dienstag mit der Sprint-Entscheidung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, es folgen Mitteldistanz (Mittwoch), Langdistanz (Freitag) und Staffel (Samstag).

Zu favorisieren sind an diesen Wettkämpfen andere Nationen, doch hofft das österreichische Team auf die eine oder andere Überraschung und Platzierungen im oberen Bereich der Ergebnisliste bis hin zu Diplomplätzen.

Das österreichische Elite-Team besteht aus einer Mischung aus routinierten und jüngeren Fahrerinnen und Fahrern. Zur Vorbereitung nahmen diese an zahlreichen Trainingslagern und Wettkämpfen im In- und Ausland teil.

Gut vorbereitet tritt auch das Nachwuchsteam zur EM an; für die meisten ist es dabei der erste Einsatz an einem Major-Event. Zur Vorbereitung haben die Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer Wettkämpfe in Österreich und den Nachbarländern (Italien, Slowenien, Ungarn, Tschechien) bestritten – in Summe an 8 Wochenenden in den letzten 2,5 Monaten. So konnten – durchaus erfolgreich – Leistungsvergleiche mit den Nachwuchs der Nachbarn hergestellt werden. Obwohl die österreichischen Top-Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer der letzten Jahre bei der EM fehlen – Andreas Waldmann ist in die Elite aufgerückt, Lisa Pirker ist nach langer Verletzung rekonvaleszent, Rafael Dobnik maturiert und konzentriert sich auf die Jugend-EM im Fuß-OL – ist das Ziel v.a. auch ein gutes Abschneiden in den Staffelbewerben.

Programm Idanha-a-Nova 2015:

Montag, 8. Juni   Mixed Sprint-Staffel
Dienstag, 9. Juni Sprint
Mittwoch, 10. Juni Mitteldistanz
Freitag, 12. Juni Langdistanz
Samstag, 13. Juni

Staffel

Die österreichischen Teams:

Elite:

Breitschädel Tobias
Exler Florian
Gigon Michaela
Haselsberger Kevin
Klimo Thomas
Reiner Marina
Schachinger Bernhard
Waldmann Andreas
Zinkl Sonja

Betreuer: Christian Breitschädel & Wolf Eberle

Nachwuchs:

Abart Theodor (Jugend -17)
Fantoni Antonella (Juniorinnen -20)
Hnilica Lea (Jugend -17, Staffel -20)
Hofer Saskia (Juniorinnen -20)
Kratky Paul (Jugend -17)
Micko Tobias (Jugend -17)

Betreuer/innen: Gaby Finder & Thomas Hnilica

SeniorInnen:

Dörfler Dietmar (M50-)
Eberle Wolf (M70-)
Finder Gaby (W50-)
Hnilica Thomas (M45-)
Lackner Herbert (M75-)

Links:

> Homepage MTBO-Titelkämpfe Portugal 2015

Fotos unten: Michael Melcher

von Michael Melcher & Erik Adenstedt in Leistungssport MTBO

7. Juni 2015