Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

EM – Staffelfinale: Nachwuchs holt Bronze und Diplom, Elite vom Defektteufel verfolgt

Ein gutes Startrennen von Tobias Breitschädel, Bernhard Schachinger als Zweiter mit nahezu perfekter Fahrt: alles schien angerichtet für Kevin Haselsberger. Als Fünfter ins Rennen gestartet, konnte er bald an das führende „Paket“ heranfahren, dann leider die Ernüchterung: irreparabler Reifenschaden, das Rennen war vorbei. Ähnlich erging es dem zweiten Herrenteam: Florian Exler musste nach gutem Start von Andi Waldmann zu Fuß ins Ziel marschieren.

Ein Riesenkompliment muss man Sonja Zinkl machen, die trotz kaputtem Fahrrad zu Beginn des Rennens nahezu die gesamte Strecke laufend absolvierte, und es so Michi Gigon und Marina Reiner ermöglichte, ihren Wettkampf zu absolvieren – das nennt man perfekten Teamgeist!

Zur großen Feier wurde der abschließende Staffeltag für das „Austrian Youth Team“: Lea Hnilica, als „Teamküken“ in der Kategorie W20 gestartet, kam als Führende zum Zuschauerposten, übergab schließlich als Zweite an Saskia Hofer. Die Niederösterreicherin machte zwar einen größeren Fehler, kämpfte aber bis zum Schluss und konnte damit den Rückstand in Grenzen halten, sodass Antonella Fantoni in einem hochmotivierten Rennen teilweise bis auf den zweiten Platz fuhr. Letztendlich sollte es die Bronzemedaille werden, bereits das zweite Edelmetall fürs Team.

Tobias Micko, Paul Kratky und Theo Abart fuhren gleichmäßig starke Durchgänge, sie wurden mit einem vierten Platz und einem hochverdienten Diplom belohnt.

Bei der Abschlussfeier (die noch im Gange ist) ist das gesamte österreichische Team an vorderster Front dabei (wie könnte es anders sein ;-)).

Eine tolle Woche ist vorbei, es gab Tränen verschiedenster Art, viele neue Erfahrungen und Eindrücke konnten gesammelt werden, viele neue Bekanntschaften wurden geschlossen, Junioren, Elite und Senioren tauschten Erlebnisse aus und die Spannung für die nächsten Wettkämpfe und die WM in Liberec kann man schon jetzt spüren!

von Thomas Hnilica in Leistungssport MTBO

13. Juni 2015