Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Zwei Diplome zum Abschluss der EYOC

Nach der Staffelentscheidung am Samstag gab es für die Läuferinnen und Läufer am Nachmittag noch ein kurzes freiwilliges Sprint-Training. Alle nutzten dies, und erhielten den einen oder anderen brauchbaren Hinweis. Am Abend feierte das Team bei der Friendship Party die bis dahin erreichten Platzierungen.

Der abschließende Sprintwettkampf fand in einem der vielen Wohngebiete von Cluj-Napoca statt. Ein Labyrinth aus Wohnblöcken und dazwischen liegenden Parkflächen sowie Spielplätzen bot den Athletinnen und Athleten einige knifflige Entscheidungen. Speziell zu beachten waren die unzähligen unpassierbaren Zäune und Hecken – es war sehr wichtig ständig konzentriert zu sein um nicht plötzlich irgendwo anzustehen.

Neben Rafael Dobnik und Jasmina Gassner zeigten auch die anderen Österreicherinnen und Österreicher – wie an den Tagen zuvor – konstante Leistungen. Einzig Niklas Brantner hatte einen sehr großen Fehler zu beklagen, bei dem er mehrere Minuten verlor. Ohne diesem wäre bei ihm ebenfalls eine viel bessere Platzierung möglich gewesen.

In diesem Bereich zeigt sich aber die große Stärke des Teams: Beinahe alle konnten bei den Wettkämpfen in Rumänien große Fehler vermeiden und somit den Grundstein zu den Erfolgen legen.


Ergebnisse Sprint:


Damen-16 – 1.7 km / 12 Posten – 92 Starterinnen

1. Tereza Janosikova   CZE   10:14
2. Irina Lazareva RUS 10:48
3. Elena Pezzati SUI 10:50
6. Jasmina Gassner AUT 10:59
32. Tina Tiefenböck AUT 12:25
51. Ylvi Kastner AUT 13:15
58. Rosa Trummer AUT 13:44


Damen-18 – 1.7 km / 12 Posten – 94 Starterinnen

1. Valeria Aebischer   SUI   10:07
2. Noora Koskinen FIN 10:09
3. Tove Rönnbäck SWE 10:17
52. Johanna Trummer AUT 12:23
58. Marlene Berger AUT 12:41
71. Antonia Erhart AUT 13:17
77. Hannah Kalcher AUT 13:27


Herren-16 – 2.0 km / 14 Posten – 90 Starter

1. Nicola Müller   SUI   10:27
2. Jonas Fencl CZE 10:49
3. Pierre Erbland FRA 11:10
18. Georg Gröll AUT 11.46
20. Clemens Wolfram AUT 11:51
24. Jannis Bonek AUT 12:01


Herren-18 – 2.2 km / 15 Posten – 106 Starter

1. Olli Ojanaho   FIN   11:49
2. Florian Attinger SUI 11:57
3. Isac von Krusenstierna SWE 12:03
4. Rafael Dobnik AUT 12:08
54. Dominik Jandl AUT 13:42
64. Florian Kurz AUT 13:53
102. Niklas Brantner AUT 18:09

Links:

Homepage EYOC 2015
> Ergebnisse Sprint

Fotos: Martin Binder

von Martin Binder in Leistungssport OL

28. Juni 2015