Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Drittes Gold für Moholdt, zweites für Kechkina

Bei perfekten Wetterbedingungen am Freitag fand am späten Vormittag das Rennen über die Langdistanz statt. 57 Herren und 42 Damen starteten in der Königsdisziplin bei der Europameisterschaft. Das Rennen der Herren startete um 11:00, die Damen folgten um 11:15. 

Bei den Herren war es erneut Lars Moholdt der der Konkurrenz keine Chance ließ. Der 30-jährige Norweger gewann mit 2:30 Minuten Vorsprung auf den Russen Eduard Khrennikov und holte sich damit die dritte Goldmedaille in Obertilliach. Bereits am Montag und am Mittwoch hat Moholdt den Sprint bzw die Mitteldistanz gewonnen. Platz drei ging an den Bulgaren Stanimir Belomazhev (+03:38). Bester Österreicher wurde Roland Fesselhofer (+24:19) auf dem 27. Platz, Johan Kugler landete auf Platz 31 (+30:27). Max Habenicht (Platz 37, +54:17) und Hannes Pacher (39. Platz und +01:34:57) beenden ebenfalls das Rennen. 

Bei den Damen bestätigte die Russin Mariya Kechkina ihre Favoritenrolle und gewann vor Alena Trapeznikova (+01:00). Kechkina hat am Montag beim Sprint Platz drei erreicht, auf der Mitteldistanz am Mittwoch gewonnen und gewann nun auch die Goldmedaille auf der Langdistanz. Platz drei ging an die Schwedin Tove Alexandersson (+01:24). 

Beste Österreicherin war erneut Anna Nilsson Simkovic auf Platz 25 mit 22:13 Minuten Rückstand auf die Siegerin. Die 22-jährige Wienerin holt damit Weltcuppunkte und darf sich über ein hervorragendes Rennen freuen. Lisa Pirker landete auf Platz 36 (+01:16:22) Am Samstag finden mit der Staffel die letzten Rennen in Obertilliach statt.

Links:

> Homepage SkiO 2016 Austria
> Ergebnisse Langdistanz Jugend
> Ergebnisse Langdistanz Junioren
> Ergebnisse Langdistanz Elite

in Leistungssport Ski-O

4. März 2016