Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Top-10-Platz zum Auftakt der EM

Geprägt war der  Lauf vor allem durch eine sehr selektive Routenwahlentscheidung zum ersten Posten sowie viel kurze Richtungswechsel, bei denen es nicht leicht war, stets den Überblick zu behalten.

Ursula Kadan und Robert Merl konnten ihr Konzept, aktiv und mit viel Selbstvertrauen zu laufen, voll umsetzen und brachten die Staffel nach zwei Läufern auf den 6. Platz. Vor allem Ursula Kadan zeigte sehr viel Selbstvertrauen, als sie zum ersten Posten alleine die linke Route wählte und mit ihrer Entscheidung recht behielt. Robert Merl musste den Großteil seines Laufes ohne direkten Gegnerkontakt absolvieren, machte seine Sache aber ebenfalls sehr gut und war im Ziel mit seiner Leistung sehr zufrieden. Matthias Reiner und Laura Ramstein hatten durchwegs gute Abschnitte, konnten  jedoch nicht den ganzen Lauf über ihr Konzept umsetzen. Für beide war es aber eine sehr wichtige Erfahrung, aus der sie für die Zukunft wertvolle Erkenntnisse mitnehmen können.

Die Leistungen jedes einzelnen österreichischen Läufers sowie jeder einzelnen Läuferin lagen nicht immer im Bereich des Möglichen. Die Tatsache, dass es trotzdem zu einem guten Resultat reichte, bestätigt die Entwicklung des gesamten Teams.

Ergebnisse

1. RUS 63:01 // Vinogradova Nat 15.44 ( 1) Tikhonov Gleb 16.01 ( 9) Khramov Andrey 15.31 ( 3) Vinogradova Gal 15.45 ( 2)
2. DEN 63:15 // Klysner Cecilie 16.19 ( 3) Lassen Tue 16.20 (10) Bobach Soren 15.34 ( 4) Alm Maja 15.02 ( 1)
3. SUI 63:28 // Wyder Judith 15.47 ( 2) Kyburz Andreas 15.56 ( 8) Hubmann Martin 15.42 ( 6) Friederich Rahe 16.03 ( 4)

9. AUT 67:29 // Kadan Ursula 16.42 ( 8) Merl Robert 15.50 ( 7) Reiner Matthias 16.42 (11) Ramstein Laura 18.15 (11)

von Martin Binder in Leistungssport OL

21. Mai 2016