Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Staffel-Diplom zum Abschluss der EM

Zum ersten Mal in der Geschichte erreicht ein österreichisches Herren-Team bei einer Europameisterschaft das Podium: Helmut Gremmel, Gernot Kerschbaumer und Robert Merl schaffen in einem turbulenten und spannenden Rennen den Sprung unter die ersten 6!

Nach einer nicht ganz nach Wunsch verlaufenen Startstrecke – Helmut Gremmel übergibt mit vier Minuten Rückstand auf die führenden Teams aus Tschechien und der Schweiz als 25. – gelingt Gernot Kerschbaumer und Robert Merl die Aufholjagd. Im Zieleinlauf kann Robert Merl Staffeln aus Finnland und Lettland in Schach halten, die 5 bzw. 13 Sekunden hinter den Österreichern die Ziellinie überqueren.

Auch um Gold, Silber und Bronze gibt es eine äußerst knappe Entscheidung: Mit 8 Sekunden Vorsprung gewinnt die nominell 2. Schweizer Staffel vor Norwegen; weitere 5 Sekunden dahinter das Heim-Team aus Tschechien.

Bei den Damen ebenfalls ein spannendes Rennen mit den ersten sechs Teams innerhalb einer Minute im Ziel: Finnland gewinnt 4 Sekunden vor Schweden, 11 Sekunden dahinter Russland, Rang 4 mit weiteren 4 Sekunden Rückstand die Schweiz. Österreich stellt nach verletzungsbedingten Ausfällen keine volle Staffel bei den Damen.

Das Résumé der Europameisterschaft fällt aus österreichischer Sicht positiv aus: Neben dem Staffel-Diplom der Herren stehen 15 A-Finalplätze und 11 Platzierungen innerhalb der Weltcup-Punkteränge zu Buche. Zudem gelangen einigen Athletinnen und Athleten persönliche EM-Bestleistungen – hervorzuheben insbesondere die zwei 12. Plätze von Gernot Kerschbaumer über Mittel- und Langdistanz.

Links:

> Ergebnisse Staffel
> Homepage EM 2016 Tschechien

in Leistungssport OL

28. Mai 2016