Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Junioren-WM: Der abschließende Staffelbewerb

Wie auch bereits alle anderen Waldbewerbe bei der diesjährigen Junioren-WM fand auch die Staffel in alpinem Gelände statt, welches die bergauf- und anschließend auch bergab-Lauffähigkeiten der Athleten herausforderte und dabei alle an die jeweiligen physischen Grenzen brachte.

Bei den Damen hatte Startläuferin Anika Gassner leider keinen guten Tag und verlor nach einem großen Fehler den Kontakt zur Spitzengruppe. Es resultierte der 23. Zwischenrang. Jasmina konnte auf der zweiten Strecke fünf Plätze gutmachen und schickte Schlussläuferin Carina Polzer an 18. Stelle liegend in den Wald. Carina lief einen fast fehlerfreien Lauf und brachte die Damenstaffel schließlich auf den 15. Rang.

Bei den Herren durften sich Jannis Bonek und Dominik Jandl auf der Startstrecke behaupten. Jannis kam nach einem guten Lauf nur 1‘30‘‘ nach der führenden Staffel ins Ziel und übergab an achter Position an Florian Kurz. Dieser lief ein solides Rennen und übergab schließlich als 13. an Mathias Peter. Mathias konnte nach einem guten Start die Staffeln der Slowakei, USA und Russland überholen. Nach einer Unsicherheit in der Schlussschleife musste er jedoch die lange im Sichtkontakt laufende Staffel aus Großbritannien ziehen lassen und Austria 1 erreichte den 10. Platz in der Nationenwertung.

Die zweite „Herren“-Staffel, mit den Läufern Dominik Jandl, Nicolas Kastner und Schlussläuferin Johanna Trummer gelang es, trotz der Tatsache, dass letztes Jahr drei Herren gelaufen waren, ihren letztjährigen Platz zu verteidigen und landete schließlich auf dem 38. Platz in der Wertung aller 58 Staffeln (inklusive möglicher 2. Staffeln aller Nationen).

In der Nationenwertung nach allen vier Wettkämpfen klassierte sich Österreich auf dem 10. Rang unter allen 39 teilnehmenden Nationen.

Abschließend möchte sich das gesamte JWOC-Team bei den zahlreichen österreichischen Fans vor Ort für die tolle Atmosphäre während der gesamten Woche bedanken! Ebenso grandios war die Betreuung durch unseren Lieblingstrainer Libor, der uns perfekt auf die Wettkämpfe eingestimmt hat, durch seine Frau Mischa, welche uns während des gesamten Aufenthalts mit köstlichen Mahlzeiten verwöhnt hat, durch unseren „Medizinmann“ und  Masseur Richard Bücsek und nicht zuletzt durch Franz „Näschionel“ Nagele, welcher mit seiner ruhigen, analysierenden Art oftmals für neue Erkenntnisse gesorgt hat. Danke vielmals an euch alle!

Junioren-WM Staffel, 15.7.2016, Tarasp, Engadin, Schweiz

Herren:

1. Schweiz (Curiger, Rancan, Hadorn) 1:41:26

2. Schweden (Forsberg, Hector, von Krusenstierna) +2:28

3. Finnland (Ahola, Kuukka, Ojanaho) +3:41

10. Österreich 1 (Bonek, Kurz, Peter) +8:24

38.Österreich 2 (Jandl, Kastner, Trummer) +32:01

Damen:

1. Schweiz (Gross, Bachmann, Aebersold) 1:39:01

2. Finnland (Hanhijarvi, Jalava, Haataja) +4:53

3. Norwegen (Lundanes, Lome, Eide) +5:07

15. Österreich (Gassner Anika, Gassner Jasmina, Polzer) +18:49

Link zu den Ergebnissen und zum GPS-Tracking

von Carina Polzer Und Mathias Peter­ in Leistungssport OL

18. Juli 2016