Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

MTBO-Saison-Opening in Ungarn und Slowenien

Am 1.+2.April gab es ein internationales MTBO-Opening in der Nähe des Plattensees in Ungarn. Etliche österreichische MTBO-Sportler, wollten sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen, um Material und körperliche Verfassung zu testen. Einige ÖFOL-Starter zeigten sich bereits zu Saisonbeginn schon in sehr ansprechender Form; man merkt, das harte Wintertraining konnte durchaus schon umgesetzt werden. Organisator dieses Bewerbes war der ungarische Verein: Hangya SZKE. Wettkampfchef war Miklos Mets, dem schon viele gute Veranstaltungen und Karten zu verdanken sind.

Am Samstag (1.April) gab es einen Mitteldistanz-Bewerb in flachem, schnellen und typisch ungarischen Terrain; gut zu befahrende Wege sorgten für schnelle Laufzeiten. Ca. 80% der Karte war dichtestes Grün; und das, obwohl der Wald noch gar nicht in Blüte stand. Am Sonntag (2.April) stand die ungarische Meisterschaft im „Free-Order“-MTBO (Langdistanz) auf dem Programm; diese Disziplin sorgt immer wieder für enorme Begeisterung, da auch die strategische Komponente wesentlich mitspielt. Schade, daß es in Österreich diesen Bewerb nicht mehr gibt!.

Ein Teil der Karte wurde bereits im vergangenen Jahr beim MTBO-Austria-Cup in Hidegkut verwendet; damals gab es jedoch einige Diskussionen wegen der mangelnden Kartenqualität. Diesmal war Bahn und Karte von hoher Qualität was alle Teilnehmer sehr zufrieden stimmte! Dennoch war die fahrerische Komponente diesmal ausschlaggebend, was zu Beginn des Jahres aber keinen Fahrer störte.

Insgesamt waren ca. 90 Teilnehmer am Start, was für ungarische Bedingungen eine ausgezeichnete Beteiligung darstellt; ca. 20 Läufer waren Österreicher, ein Teil davon waren Mitglieder des MTBO-Nachwuchsteams.

Mit ein Grund, warum man jede günstige Gelegenheit nutzen sollte, um sich auf das ungarische Terrain und die Gegebenheiten einzugewöhnen, ist die Tatsache, daß im Jahr 2018 die MTBO-EM für Elite und Junioren in Ungarn stattfinden wird; ebenso die „World-MTBO-Masters“ für die Senioren!

Die herausragendste Leistung bot Tobias MICKO in der H18-20.

Tobias der sich intensiv auf sein Saisonhighlight – der MTBO-Jugend-EM in Frankreich – vorbereitet, startet im Ausland stets eine Kategorie höher, um bessere Konkurrenzbedingungen vorzufinden.  Nicht nur, daß er seine Klasse in überlegener Manier gewann, er holte sich auch die Tagesbestzeit aller Klassen, die seine Bahn fuhren!

Auch für Lea und Jana HNILICA – die ebenfalls eine Klasse höher starteten – verlief der Saisonauftakt in der D18-20 sehr zufriedenstellend. Auch die jüngsten Teammitglieder: Hannes HNILICA und Anton BUSCHEK (beide eigentlich noch H-14), konnten sich in der H15-17-Klasse bewähren und Podestplätze herausfahren.

Tagessieger in den Eliteklassen wurde an beiden Tagen das französische Ehepaar Yoann und Hana GARDE; österreichische Elitefahrer waren leider nicht am Start.

Ergebnisse unter:  http://mtbo.hu/balatonmtbo/de/

Am kommenden Wochenende startet der MTBO-Austria-Cup mit 2 Bewerben in Slovenj Gradec. Am Samstag findet ein verlängerter Sprintbewerb und am Sonntag ein Mitteldistanzbewerb statt. Beide Karten sind von Bewerben in den letzten beiden Jahren bereits bestens bekannt. Ruppiges, flachhügeliges Terrain mit unzähligen Wurzeln, vermischt mit etlichen moosbewachsenen, weichen Geländepartien, machen das Kartenlesen sehr schwer und man muß verhältnismäßig mehr „auswendig fahren“, als in anderen Gebieten. Über 150 Starter aus 6 Nationen haben sich zu diesem Event angemeldet. Gregor RAJ und seine Helfer vom  Verein OK Slovenj Gradec, werden wiederum beste Bedingungen schaffen, um diesen 2-tägigen Event zu einem MTBO-Erlebnis zu machen.

Im Anschluß an die beiden ACs, findet im Raum Slovenj Gradec und Bleiburg ein intensiver MTBO-Trainingskurs aller ÖFOL-MTBO-Kader statt (Elite, Junioren und Jugend). Das Trainingsgebiet im Grenzgebiet Kärnten-Slowenien wurde bewußt ausgewählt, da auch die heurigen Major Events in Frankreich (EM) und Litauen (WM), ähnliche Geländecharakteristika aufweisen!

Weitere Infos unter: http://www.sgmtbo.ok-sg.si/

Michael Melcher

von Michael Melcher in Alle News

6. April 2017