Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

MTBO Wochenende und Mittel Staatsmeisterschaft in Welten/St. Martin

Es gab wohl an diesem Wochenende keinen besseren Platz in Österreich, eine MTBO Veranstaltung durchzuführen, als im südburgenländisch-steirischen Grenzgebiet der Gemeinde St. Martin im Raabtal. Über das ganze Wochenende gab es angenehme Wettkampftemperaturen und auch viel Sonnenschein. Und man muss auch sagen, dass sich das Veranstaltungsteam des HSV Feldbach rund um Hans Luttenberger diese schönen Rahmenbedingungen auch 100%ig verdient hat. Es wurde in vielen Stunden Vorarbeit ein interessantes MTBO Gelände angeboten mit einem sehr dichten und manchmal auch recht heimtückischen Wegenetz. Besonders bei der Langdistanz am Sonntag kamen auch Routenwahlen nicht zu kurz. Die Bahnleger Rudi Schwarz und Alois Fuchs haben gemeinsam mit dem ÖFOL TD Michael Melcher insgesamt eine ganz gute Mischung gefunden. Sehr schön war auch, dass Teilnehmer aus 5 Nationen am Start waren.

Bei der Staatsmeisterschaft am Samstag zeigte einmal mehr Tobias Breitschädel (ASKÖ Henndorf) seine Qualitäten auf den kürzeren Distanzen und setzte sich vor Bernhard Schachinger (HSV Ried) und Andi Rief (OLC Graz) durch. Mitfavorit Kevin Haselsberger musste an diesem Wochenende krankheitsbedingt passen. Junioren- und Staffelweltmeister Andi Waldmann hatte bei der Mitteldistanz zunächst noch Probleme mit dem Gelände, konnte aber bereits am Sonntag auf der langen Distanz seine Klasse zeigen und siegte mit mehr als 5 (!) Minuten Vorsprung auf Bernhard Schachinger. 

Bei den Damen waren an beiden Tagen die ausländischen Gäste sehr stark. Algirda Zaliauskaite aus Litauen dominierte die Mitteldistanz und auf der Langstrecke war Hana Garde vom SK Bratislava nicht zu schlagen. Beste Österreicherin an beiden Tagen war Marina Reiner von Naturfreunde Villach. Den Staatsmeistertitel in der Mitteldistanz sicherte sie sich vor Sonja Zinkl (LZ OMAHA) und Michaela Gigon (OLT Transdanubien), der diesmal lediglich Bronze blieb. 

Teilnehmervideo:

H50, Mitteldistanz aus der Wettkämpferperspektive – Miklòs Mets (ÖTK Wien)

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=5ZkDDqvjOu4&feature=youtu.be

Die MTBO Saison in Österreich findet mit dem Weltcup und Austria Cup (als Rahmenbewerb) zu Pfingsten im Waldviertel seine Fortsetzung. Aufgrund des Weltcups sind einige Besonderheiten für den Austria Cup zu beachten. Bitte rechtzeitig die entsprechenden Fristen und Bulletins checken. Vorgemerkt sollte der Termin auf jeden Fall schon werden. Die Gelegenheit bei einem Weltcup dabei zu sein, kommt nicht so oft in Österreich…

Ebenso kann ich die MTBO Days vom 14. – 16. Juli in Bad Vöslau allen MTBO Fans empfehlen. Der zweite Saisonhöhepunkt nach dem Weltcup mit gleich 2 Meisterschaften (Lang, Sprint) und der internationalen Masters Series.

See you on bike!

von Thomas Wieser in Austria Cup MTBO

24. April 2017