Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Wieder zwei Top-Platzierungen bei der CISM-WM

Bei der Langdistanz hatten die Damen 7,2 km Luftlinie, 150 Höhenmeter mit 10 Posten, die Herren 12,9 km, 260 Höhenmeter mit 24 Posten zu bewältigen. Nach einem Tag Regen war das ohnehin schon schwer belaufbare Gelände noch um einiges kräftezerrender.

Gernot Kerschbaumer zeigte ein starkes Rennen, lief technisch beinahe fehlerfrei, musste sich aber am Ende mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben, nur sechs Sekunden hinter Bronze nach 70 Minuten Laufzeit. Militärweltmeister wurde wie am Vortag Timo Sild (Estland) vor Leonid Novikov (Russland) und Wojciech Kowalski (Polen).

"Mit der Leistung heute bin ich sehr zufrieden, da habe ich mir nichts vorzuwerfen. Natürlich ist man dann etwas enttäuscht, wenn man eine Medaille um lächerliche sechs Sekunden verpasst, aber so ist das nun mal im Sport.", so Kerschbaumer.

Die Militärvizeweltmeisterin über die Mitteldistanz war abermals in den Top-10 wiederzufinden. Ursula Kadan belegte nach einem Fehler zu Beginn des Rennens diesmal den siebten Platz. Gold über die Langdistanz ging wie auch schon über die Mitteldistanz an die Russin Svetlana Mironova; sie gewann vor ihrer Landsfrau Anastasiia Rudnaia und der Polin Aleksandra Hornik.

Die weiteren Österreicher belegten folgende Plätze: Matthias Gröll 36., Mathias Peter 39., Matthias Reiner 46., Alexander Berger 47., Helmut Gremmel 83. Robert Merl konnte verletzungsbedingt nicht an den Start gehen.

In der Mannschaftswertung konnte man ohne Robert Merl den vierten Platz nicht halten. Nach Mittel- und Langdistanzbewerb – es werden von beiden Bewerben die je vier schnellsten Zeiten zusammengezählt – kam das österreichische Herrenteam auf den sechsten Platz (inoffiziell, noch nicht bestätigt).

Nach einem Ruhetag am Mittwoch gehen am Donnerstag, 15. Juni, die 50. Orientierungslauf-Militärweltmeisterschaften mit dem Staffelrennen zu Ende.


Links:

Veranstaltungshomepage
Startlisten, Ergebnisse, GPS-Tracking, Routegadget
Austrian Orienteering Elite auf Instagram
Austrian Orienteering Elite auf Twitter

von E. Braun & G. Kerschbaumer in Leistungssport OL

13. Juni 2017