Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Spannende Mixed-Sprint–Staffel im Parc de Charbonniere

Am Freitag, 4. August, fand in einem schönen Schlosspark nordöstlich von Orléans die Mixed-Sprint-Staffel statt. Beim MTBO bilden je eine Dame (1. und 3. Runde) und ein Herr (2. und 4. Runde) eine Sprint-Staffel, wobei jede/r zweimal eine ca. 14- bis 16-minütige Runde fahren muss. Sowohl die österreichische Elite als auch das Nachwuchsteam blieben trotz erstklassiger Leistungen knapp außerhalb der Diplomplätze der besten 6.

Die Wetterbedingungen waren für ein Sprint-Rennen ideal – leicht bewölkt und windig bei ca. 26-27 Grad (ähnliches Wetter wie am Vortag bei der Langdistanz). Das Terrain wiederum flach, mit unzähligen Wegen und Pfaden in einem gepflegten, offenen Stadtwald.

In der Elite waren 21 Teams am Start. Jede Nation durfte zwei Teams starten lassen. In den Nachwuchsklassen hingegen durfte nur je ein Jugend- und ein Juniorenteam das Rennen bestreiten.

Der ÖFOL ging mit Sonja Zinkl und Tobias Breitschädel (AUT1) sowie mit Marina Reiner und Kevin Haselsberger (AUT2) an den Start. Das Juniorenteam bildeten Lea Hnilica und Rafael Dobnik, das Jugendteam bestand aus Jana Hnilica und Tobias Micko.

Die Gesamtsiegerzeit war mit maximal 60 Minuten angekündigt, allerdings verschätzte man sich hier gewaltig, da die Postenanzahl mit 19 Posten auf ca. 5 km zu hoch gegriffen war. Die schnellste Zeit der siegreichen Staffel aus Tschechien (Martina Tichovska & Krystof Bogar) betrug 81:34 min. Platz 2 mit 12 Sekunden Rückstand ging an Finnland (Marika Hara & Jussi Laurila), die Bronzemedaille mit einer halben Minute Rückstand an Frankreich (Gaelle Barlet & Baptiste Fuchs).

Österreichs erste Staffel erwischte einen tollen Start. Nach den ersten beiden Schleifen lag man am dritten Zwischenrang und die Hoffnung auf eine Überraschung lebte auf. Doch leider hatten Sonja und Tobias auf ihrer zweiten Runde die längeren Gabeln als ihre unmittelbaren Konkurrenten und es schlichen sich auch einige kleine Fehler ein, daher konnte man diese Platzierung leider nicht halten. Im Endeffekt reichte es für den undankbaren siebenten Platz in der Nationenwertung, knapp hinter den Diplomrängen. Marina und Kevin fuhren ebenfalls ein sehr beherztes Rennen und beendeten diesen Bewerb unmittelbar hinter ihren Teamkollegen. Gewertet wird jedoch nur das bessere der beiden Teams.

Während die Elite einen offiziellen EM-Titel zu vergeben hatten, wurde in den Nachwuchskategorien "nur" der Titel eines YEC- bzw. JEC-Siegers vergeben (Youth European Cup / Junior European Cup) 

In beiden Nachwuchskategorien hatten die Österreicher/innen alles Pech dieses Tages. Sowohl bei den Junioren als auch in der Jugend gab es Reifenpannen, die bessere Platzierung verhinderten.

In der Jugendkategorie (MW-17) fuhren Jana Hnilica und Tobias Micko ein extrem starkes Rennen. Auf den ersten drei Runden war man permanent unter den Top 4 Nationen. Selbst beim Zuschauerposten 2,5 km vor dem Ziel war man noch auf dem aussichtsreichen vierten Platz, doch ein Reifen-Durchschlag knapp danach machte alles zunichte. Tobias musste die restlichen zwei Kilometer laufend zurücklegen und fiel somit auf Platz 7 zurück. Sieger bei der Jugend: Frankreich vor Tschechien und Finnland.

Auch in der Juniorenkategorie passierte an der gleichen (!) Stelle, einer gefährlichen, kaum sichtbaren Betonkante, ein ähnliches Missgeschick. Lea Hnilica – an vierter Stelle liegend – hatte ebenfalls einen irreparablen Reifenschaden, musste ihre erste Teilstrecke zu Fuß beenden und fiel weit zurück. Die Medaillenchance war vorbei. Rafael Dobnik fuhr noch ein tapferes Rennen und brachte unser Team noch auf den achten Platz vor. Die Juniorenstaffel gewann Russland vor Finnland und Tschechien.

Nach der verpatzten Generalprobe ist die Stimmung dennoch gut und wir hoffen auf die traditionelle Stärke der österreichischen Mannschaft am Schlusstag mit Diplomen oder vielleicht sogar Medaillen.

Links:

Website MTBO France 2017
Live Results, GPS, Audio

von Michael Melcher in Leistungssport MTBO

5. August 2017