Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Die SkiOL Elite trifft sich in Velingrad

Anfang Februar finden in Velingrad, Bulgarien, die Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf statt. Velingrad war schon Gastgeber der zweiten Weltmeisterschaften im Orientierungslauf im Jahr 1977. Fünf Tage intensiven Wettbewerbs sind in Aussicht; Diese zählen auch zur zweiten Runde des IOF Ski Orienteering World Cup.
43 Damen und 64 Herren aus 18 Nationen nehmen an den Meisterschaften teil, die aus fünf Rennen bestehen: Einzelrennen im Sprint, Mittel und Lang, einer Staffel und einer Sprint-Staffel. Der Kurort Velingrad, 120 km südlich der bulgarischen Hauptstadt Sofia, ist das Veranstaltungszentrum, und das Wettkampfzentrum. Die Arenen sind 15 km entfernt im Dorf Yundola.
Mäßig hügeliges bis teilweise sehr hügeliges Terrain verspricht  nach den bekannten Orientierungslauf-Karten, die auf der Event-Website zu sehen sind interessante Wettkämpfe in eine Mischung aus Kiefernwald und offenen Feldern.
Favoriten sind Tove Alexandersson und Andrej Lamov bzw. der Lokalmatador
Stanimir Belomazhev.

Gleichzeitig werden die Ski-Orientierungslauf-Weltmeisterschaften der Junioren (YWSOC M / W20)mit 103 Athleten aus 15 Ländern und  die Europäische Jugendmeisterschaften (EYSOC M / W17 68 Athleten aus 12 Ländern) ausgetragen. 

Der österreichische Beitrag in der Eliteklasse beschränkt sich auf Roland Fesslhofer, der nach dem Rücktritt diverser Läufer die Fahne hochhält. Bei den Damen haben sich Sonja Zinkl und Anna Nilsson-Simkovics heuer andere Jahresschwerpunkte gesetzt und von einer Teilnahme abgesehen. Somit liegt der Fokus auf dem Nachwuchs. Mit der Bestellung David Hechls als eigenständigen SkiO Trainers und einem bescheidenen Budget, ist es der Versuch eine neue Generation zu unterstützen und an den internationalen Standard heranzuführen. Ergänzend dazu fördert der Verband eine Initiative Läufe in der Alpenregion (Deutschland, Tschechien, Schweiz, Österreich) terminlich und inhaltlich zu koordinieren und vielleicht eine Art internationalen Juniorcup als Anreiz auszuschreiben.

Das Programm für die Europameisterschaft

Samstag, 3. Februar – 11.00 Uhr Sprint
Sonntag, 4. Februar – 12.30 Uhr Mixed Sprint Staffel (Teams von 1 Mann + 1 Frau, jeder Athlet hat 3 Loops)
Montag, 5. Februar – 10.00 Long Distance
Mittwoch, 7. Februar – 11.30 Uhr Mittlere Entfernung
Donnerstag, 8. Februar – 11.00 Uhr Staffel (Männer und Frauen, 3 Athleten pro Team)

Verfolgen kann man Life unter LIVEorienteering.com 
Event webpage: www.esoc2018.bg

von JZ in Alle News

2. Februar 2018