Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Toller Abschluss einer erfolgreichen EYOC

Als abschließender Bewerb stand heute die Staffel an. Durch intensive Beschäftigung mit dem Wettkampf- und Zielgebiet fühlten wir uns top vorbereitet.
In der M18 lief Jakob Wolfram auf der Startstrecke ein fabelhaftes Rennen und kam als 3. ins Ziel. Nach der Übergabe zu Lukas Novak konnte er in ein solides Rennen starten und konnte somit den kleinen Abstand zur Topspitze beibehalten. Auf der Schlussstrecke hatte es Leo Holper nicht einfach gegen die stärksten Laufer aller Nationen zu kämpfen und konnte einen tollen 9. Platz ins Ziel bringen.

Nur 10 Minuten später begann auch schon das spannende Rennen der Damen 18 Kategorie. Marie lief als Startläuferin bis auf einen Fehler ein solides Rennen und konnte an 13. Stelle, mit den starken Finnen gemeinsam, übergeben. Durch ein bomben Rennen konnte Elena ganze 6 Teams überholen. Auf der Schlussstrecke schaffte es Ylvi noch weitere zwei Teams zu besiegen und einen extrem guten 5. Platz ins Ziel zu bringen.

Ylvi: „Nachdem ich mit einer starken Verkühlung aufgewacht bin, hätte ich nicht erwartet, die Schlussstrecke so solide absolvieren zu können. Nach zwei super Leistungen von Marie und Elena war es cool, um ein Diplom zu kämpfen. Dass es schlussendlich für den 5. Platz gereicht hat, freut mich extrem!“

Marie: „Der Beginn der Startstrecke ist mir persönlich gut gelungen, ich konnte gut mit den ersten Läuferinnen mithalten, bis mich ein kleiner Fehler aus der Gruppe gebracht hat und ich den Rest der Strecke alleine absolvieren musste. Insgesamt war es ein nicht fehlerfreier, aber trotzdem solider Lauf und ich bin stolz auf die großartigen Leistungen meiner Staffelpartnerinnen.“

Elena: „Heute war ich eine flotte Karotte und bin vom 13. Platz auf den 7.  gelaufen. Die andern waren auch voll gut und es hat extrem viel Spaß gemacht mit ihnen zu laufen. Es war sehr spannend und aufregend auf die letzte Läuferin zu warten, da wir um ein Diplom mitkämpften.

Nach dem heutigen Tag sind wir uns alle sicher: Bulgarien war eindeutig eine Reise wert. Interessante und schwierige Laufgebiete, gepaart mit jeder Menge Spaß haben die diesjährige EYOC wieder zu einem ganz besonderen Event gemacht, welches uns lange in Erinnerung bleiben wird.


M16:
1.       Tschechien
2.       Finnland
3.       Frankreich

W16:
1.       Schweiz
2.       Finnland
3.       Tschechien


M18:
1.       Frankreich
2.       Finnland
3.       Norwegen
9.       Österreich

W18:
1.       Schweden
2.       Norwegen
3.       Finnland
5.       Österreich

von Anna Gröll & Lukas Novak in Leistungssport OL

1. Juli 2018