Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Ein 20. Platz zum Auftakt der Weltcupsaison 2019

Routinier Gernot Ymsén konnte beim ersten Weltcuprennen der Saison 2019, einer Mitteldistanz, in einem starken Teilnehmerfeld von 136 Läufern einen 20. Platz erlaufen.

Der Lauf brachte dabei keine großen Überraschungen: Ein typisch finnischer Wald, mit offenen Steinplatten, ein paar Wanderwegen, bewachsenen Sümpfen und Heidelbeerstauden verlangte den Läuferinnen und Läufern im finnischen Sommer bei fast 30°C wie erwartet alles ab.

„Es war im Großen und Ganzen ein guter Lauf. Ein paar Kleinigkeiten haben wertvolle Sekunden gekostet, aber das Rennen stimmt mich zuversichtlich für die nächsten Bewerbe.“, resümiert der Teamleader Ymsén.
Robert Merl konnte bei den Herren mit einem 28. Platz auch noch Weltcuppunkte erlaufen und zeigte sich vor allem mit seiner konstanten technischen Leistung zufrieden.

„Schön, aber hart“, beschreibt Nicolas Kastner seinen ersten internationalen Wettkampf in der Eliteklasse. Matthias Gröll und Mathias Peter waren beide mit ihrer technischen Leistung nicht zufrieden und beklagten zu viele Fehler.

Auch bei den Damen schlichen sich schmerzende Fehlerminuten ein, die leider keinen Platz in den Weltcuppunkterängen zuließen.

Laura Ramstein und Carina Polzer haderten den ganzen Lauf mit mehreren Unsicherheiten. Anika Gassner konnte ihr Rennen bis zum 15. Posten gut durchziehen, ließ aber zum vorletzten Posten leider noch wertvolle Zeit liegen.

Johanna Trummer zeigte sich, bis auf gröbere Fehler bei zwei Posten, zufrieden und versucht, das gute Gefühl von den restlichen 15 Posten als Motivation für morgen zu nutzen.

Beim heutigen Wettkampf wurde auch um die Startreihenfolge für die morgige Langdistanz, die im in Form eines Jagdstarts ausgeführt werden wird, gekämpft. Dabei startet die schnellste Athletin bzw. der schnellste Athlet des heutigen Laufes am Anfang, die weiteren LäuferInnen starten entsprechend ihrer Rückstände aus der Mitteldistanz im Anschluss.

Herren:
1. Gustav Bergman (SWE),
2. Frederic Tranchand (FRA)
3. Olav Lundanes (NOR)

20. Gernot Ymsén
28. Robert Merl
67. Mathias Peter
78. Matthias Gröll
86. Nicolas Kastner

Damen:
1. Tove Alexandersson (SWE)
2. Natalia Gemperle (RUS)
3. Marika Teini (FIN)

63. Laura Ramstein
68. Carina Polzer
76. Anna Nilsson Simkovics
82. Anika Gassner
86. Johanna Trummer

 

Alle Ergebnisse:
https://eventor.orienteering.org/Events/ResultList?eventId=6324&groupBy=EventClass

Livecenter für den morgigen Langdistanz-Jagdstart:
https://orienteering.sport/event/orienteering-world-cup-round-1/pursuit/#current

Homepage des Weltcups:
http://helsinkiowcup.fi/

von Carina Polzer Mathias Peter in Alle News OL Leistungssport

8. Juni 2019