Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Tödlicher Unfall eines Betriebssport-OLers in Salzburg

Tief betroffen macht der Unfall eines estnischen Orientierungsläufers bei den Europäischen Betriebssportspielen in Salzburg. Bei einem Sturz in unwegsamem Gelände erlitt er tödliche Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich beim OL-Einzelbewerb der Betriebssportspiele am Hellbrunner Berg. Der Mitt- bis Enddreißigjährige dürfte abseits der geplanten Route im steilen Waldgelände abgestürzt sein. Der genaue Unfallhergang wird noch eruiert.

Bei den 22. Europäischen Betriebssportspielen „ESCG Salzburg 2019“ kämpfen rund 7.000 Sportlerinnen und Sportler aus 22 Nationen in 27 Sportarten um Medaillen. Am Freitag begannen sämtliche Wettkämpfe mit einer Gedenkminute an den estnischen Sportler. Die OL-Bewerbe – Einzel und Team – wurden im Gedenken ohne Wertung durchgeführt.

Das Mitgefühl des österreichischen Orientierungssports gilt der Familie und den Angehörigen des verunglückten Sportlers.

von ÖFOL in Alle News

29. Juni 2019