Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

ASKÖ WAT Jugendtrainingstage 2019

Bereits zum 9. Mal fanden heuer wieder die ASKÖ WAT Jugendtrainingstage in Wien vom 06.09.2019 – 07.09.2019 statt.

Gab es in den Vorjahren wechselnde Gebiete und Teilnehmerzahlen, so war in den letzten beiden Jahren leider das Regenwetter an mindestens einem der Tage eine Konstante.

Die Trainingstage richten sich allgemein bewusst an Anfänger und leicht Fortgeschrittene Jugendliche OL Interessierte. Trotzdem wird, je nach Können, immer auch für erfahrenere Teilnehmer eine Bahn angeboten.

In diesem Jahr waren die Organisatoren besonders überrascht, dass sich knapp 30 Jugendliche im Alter zwischen 8 und 16 für die Trainings angemeldet hatten.

So wurde am Freitag Nachmittag mit der Teilnahme am WOLV Cup in Mauerbach gestartet. Da viele bereits in der ersten Schulwoche langen Unterricht hatten, gab es zwar kein gemeinsames Eintreffen, aber es konnte so zur Einführung auf jeden einzeln vermutlich besser eingegangen werden.

Für die, die zum ersten Mal einen OL absolvierten, wurden Legenden mit den OL Symbolen verteilt und es gab die Möglichkeit zu zweit oder unter Begleitung die OL Bahn zu laufen. Die Organisatoren des WOLV Cups hatten sehr gute, einsteigerfreundliche, Bahnen gelegt und alle konnten mit positiven Erlebnissen und erfolgreich gefundenen Posten aus dem Wald zurückkehren.

Der 2. Tag wurde leider bereits mit Regen erwartet. Trotzdem fanden sich auch am Samstagvormittag über 20 regenfest gekleidete Jugendliche zum Start des Mitteldistanztrainings im Maurerwald nahe dem Lainzer Tiergarten in Wien.

Der Fokus hier lag für die Einsteiger in dem Erkennen der Symbole und Vergleich mit der Natur über kurze Posten durch unterschiedliches Terrain. Die Fortgeschrittenen absolvierten ebenso Bahnen mit kurzen und etwas feineren Posten. Dank zusätzlicher Betreeungsunterstützung wurden die Einsteiger bei einem geführten Kartenmarsch von Altmeister Meinrad Huemer begleitet. Das Wetter verschlechterte sich leider während dem Training zusehends bis es zu Ende in Strömen schüttete.

In der Mittagspause bot die nahe wohnende Familie Adenstedt allen tapferen, die trotz Starkregen nochmals ein Training absolvieren wollten, eine trockene und warme Mittagspausenlocation.

Am Nachmittag starteten schließlich ein paar Teilnehmer weniger als zuvor auf die Bahnen unter dem Fokus auf Routenwahlen mit nur wenigen Posten und jeweils mehreren Routenoptionen. Auch hier kamen alle erfolgreich wieder aus dem Wald und beendeten trotz schwerster Wetterbedingungen die Trainingstage positiv.

Die Veranstalter hoffen, dass jeder für sich profitieren konnte und sich auch neue OL Begeisterte gefunden haben, die man bei den nächsten OLs dann wiedersieht.

Für nächstes Jahr ist bereits die 10. Auflage der Trainingstage geplant! Wir freuen uns wieder auf zahlreiche neue und bereits bekannte Teilnehmer!

von Wolfgang Siegert in OL Regionales

13. September 2019

Weitere Bilder