Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Sprintstaffel – Mixed AUT/SUI außer Konkurrenz gestartet

Am 12. März 2020 fand bei der ESOC bei sehr warmen Bedingungen (+4-6°C) die Sprintstaffel statt.

Aufgrund körperlicher Unwohlheit verzichtete Roland Fesselhofer auf einen Start, um sich für die Langdistanz am Samstag zu schonen. Und da wir uns auf unsere Schweizer Nachbarn immer schon verlassen haben können, sprang Gion Schnyder für Roland ein. Somit konnte eine Mixed Sprintstaffel AUT/SUI an den Start gehen. Zwar außer Konkurrenz, aber das tat der Motivation keinen Abbruch.

Sowohl Damen als auch Herren hatten drei Schleifen mit ca. 2,5 km und 75-80 Hm zu bewältigen. Antonia Erhart konnte drei fehlerfreie Läufe absolvieren: „Orientierungstechnisch war es heute nicht schwierig. Physisch konnte ich leider nicht ganz mithalten, war ich doch noch von der gestrigen Mitteldistanz sehr müde.“

Morgen steht der wohlverdiente Ruhetag mit ein wenig Sightseeing in Khanty Mansiysk am Programm bevor es am Samstag mit der Langdistanz weitergeht.

 

Links:

Veranstaltungshomepage

Ergebnisse und GPS – Sprintstaffel

 

Fotos: Sonja Zinkl

von Sonja Zinkl in Leistungssport Ski-O Leistungssport

12. März 2020

Weitere Bilder