Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken



Auftakt bei den WOC – 4 ÖsterreicherInnen im Finale des Sprints

Der erste Bewerb der diesjährigen Orientierungslauf-WM fand auf historisch, traurig bzw. schrecklichem Boden statt. Rund um die Mauer der Festungsanlage des ehemaligen Konzentrationslagers Theresienstadt, Tschechien, wurde in der Sprint Qualifikation um Finaltickets für das Sprint-Finale am heutigen Nachmittag gelaufen.

Überraschend technisch anspruchsvolle Routenwahlen erwarteten die LäuferInnen, vor allem zu Beginn der Bahnen. Vier von sechs der österreichischen LäuferInnen kamen mit den Anforderungen gut zurecht, liefen souverän in die Top-15 des jeweiligen Heats und qualifizierten sich somit für das Finale. Für Anika Gassner, Laura Ramstein, Jannis Bonek, sowie Robert Merl geht es ab 14:30 Uhr in die ersten Medaillenentscheidungen dieser WM.

Sowohl Anna Simkovics als auch Matthias Reiner wurden die kniffligen Routenwahlen des Rennens zum Verhängnis. Sie verpassen damit die Entscheidung. Beide bereiten sich zur Stunde jedoch schon auf ihren nächsten Einsatz vor, die Mixed-Sprint-Staffel am Sonntag.

Startzeiten im Sprint-Finale heute samstags, 3.7.2021:

Robert Merl,               14:53:00
Jannis Bonek,              15:12:30
Laura Ramstein,          16:18:30
Anika Gassner ,           16:21:30

Live mitzuverfolgen auf www.woc2021.cz sowie unter https://orienteering.sport/event/nokian-tyres-world-orienteering-championships-2021/sprint/

Fotos: Ferri Gassner

von Jasmina Gassner und Mathias Peter in Alle News

3. Juli 2021

Weitere Bilder