Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken



Sonnenverwöhntes OL-Wochenende am Berg und in Kitzbühel

AC Wochenende Kitzbühel 2021
AC Wochenende Kitzbühel 2021

750 Jahre Stadterhebung Kitzbühel, 100 Jahre Naturfreunde Kitzbühel, 25 Jahre Bestehen der Sektion Orientierungslauf boten einen guten Anlass, dass die Naturfreunde Kitzbühel unter Wettkampfleiter Georg Hechl zu einem spektakulären  Orientierungslaufwochenende nach Kitzbühel aufriefen.

An die 500 Läufer*innen aus ganz Österreich folgten voll Vorfreude der Einladung. Für internationales Flair sorgten Teilnehmer*innen aus der Schweiz, Deutschland, Ungarn, Slowakei, Dänemark.

Ein kontrastreiches Wettkampfprogramm wartete auf alle Sportler*innen. Bei prachtvollem Wetter ging es bei atemberaubender Aussicht mit der Gondel zum Alpenhaus knapp unter dem Kitzbühler Horn.

Am Programm standen die Österreichischen Staatsmeisterschaften / Meisterschaften über die Langdistanz. Das offene und alpine Gelände bot dem Bahnleger Gabor Vida die Möglichkeit, selektive und fordernde Bahnen auf 1500 bis 1800 m Seehöhe den Wettkämpfern als Hauptspeise zu kredenzen. Dazu gab es noch zwei Starts und zwei Ziele, um allen Altersklassen adäquate Bahnen liefern zu können.

Carina Polzer und Gernot Ymsen holten sich die Staatsmeister-Titel

In den Staatsmeisterschaftsklassen gab es bei den Damen die erste Einzelgoldmedaille für Carina Polzer mit einer Minute Vorsprung auf die Schwestern Annika und Jasmina Gassner.

Bei den Herren dominierte Gernot Ymsen die Konkurrenz mit fast 4 min Vorsprung auf seine Gegner. Der Kampf um die Medaillen verlief knapp. Mathias Peter holte mit dem minimalen Vorsprung von 6 Sekunden auf Matthias Reiner die Silbermedaille. Unglücklicher Vierter wurde Titelverteidiger Robert Merl; auf Silber fehlten ihm nur 29 Sekunden.

Gab es noch vor Ort eine Art Flowerszeremonie, bei der sich die Sieger*innen über die berühmte Gamstrophäe freuen durften, fand die Siegerehrung dann in feierlichem Rahmen am Abend im Zentrum von Kitzbühel statt. Die Sieger*innen wurden auf eine eigens errichtete Bühne gebeten,  Janne Ivarssonein umrahmte den Festakt mit einem Showprogramm.

Knifflige Routen am Sonntag in der Altstadt von Kitzbühel

Der Sprint am Sonntag ging in die idyllische Altstadt von Kitzbühel und bot einen wundervollen Kontrast zum Wettkampf am Kitzbühler Horn. Viele gefinkelte Posten, kleine Passagen, schnelle Routenentscheidungen, geplant von Bahnleger Bernhard Prokopetz, und wieder traumhaftes Wetter belohnten Teilnehmer*innen und Veranstalter.

Der vor Tagen für Sonntag angekündigte Dauerregen kam erst vier Stunden nach Ende der Veranstaltung – aber da hatten die Naturfreunde Kitzbühel ihre Schäfchen (sprich: ihr Material) schon im Trockenen.

Als der Wettkampf um 10.00 Uhr pünktlich gestartet wurde, erwachte Kitzbühel zum Leben und viele Menschen füllten die Gassen, saßen im Freien und folgten dem bunten und spannenden Geschehen der Orientierungsläufer*innen. Neben dem 9.Austria Cup standen für die Jugend die Österreichischen Meisterschaften am Programm. Es gab spannende Rennverläufe, ständige Führungswechsel und knappe Entscheidungen.

In der Dameneliteklasse holte sich Ylvi Kastner vor Laura Ramstein und Carina Polzer den Sieg, während bei der Herrenelite Robert Merl zum Angriff blies und Genugtuung für den Vortag verlangte. Er siegte vor Gernot Ymsen und Mathias Peter.

Das Kitzbüheler OL- Wochenende ist Geschichte, aber die Erinnerungen an wunderschöne Wettkampftage  werden wohl noch lange anhalten. Ein Danke an die Naturfreunde Kitzbühel, die mit fast 40 Leuten im Einsatz waren. Einen großen Beitrag zum guten Gelingen leistete Thomas Egger aus Imst, der in gewohnter Qualität die Karten druckte.

Ohne die Unterstützung der Stadt Kitzbühel und der anderen Sponsoren wäre eine Veranstaltung dieser Größe kaum möglich gewesen.

Ergebnisse Samstag

Ergebnisse Sonntag

TV-Tipp

Servus TV zeigt am Dienstag, 21. September 2021, um 18.05 Uhr in “Servus am Abend” einen Filmbericht von der Langdistanz am Samstag.

Der Bericht ist danach noch 14 Tage lang in der Servus TV-TVThek zu sehen.

von Wolfgang Pötsch in Austria Cup OL OL Leistungssport

20. September 2021

Weitere Bilder