Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken



11. Dezember

11. Dezember
11. Dezember

So richtig durchstarten konnte heuer der ÖFOL Ski-O-Kader!

Was die unerschrockenen Heldinnen und Helden auf den schmalen Ski bei ihren Aktivitäten erlebten und warum man für das Ski-O Training nicht immer Schnee braucht, darüber berichtet das überaus unterhaltsame und künstlerisch gestaltete Jahresvideo unseres Ski-O-Kaders!

Ein herzliches Dankeschön gilt Ski-O Nationaltrainer Miroslav Rygl, der seit dem Vorjahr für den Verband tätig ist.

Unter seiner Anleitung fanden abwechslungsreiche Trainingslager statt, zum Beispiel ein Ski-Roller-Trainingstag in Fürstenfeld im September 2020, sowie Schnee-Trainingslager in Ramsau am Dachstein (Dezember 2020) und auf der Tauplitzalm (März 2021).

Das erste Schneetraining in der neuen Ski-O-Saison fand Ende November in der Ramsau statt, zuvor gab es als Saisonopening ein Ski-Roller-Wochenende in Faak am See.

Eindrücke vom Training in der Ramsau gibt es in einem Bericht auf der ÖFOL-Homepage.

Ski-O – Saison 2021/2022 – vorsichtiger Optimismus

Klappt alles, so sollten heute und morgen, am 11. und 12. Dezember 2021, der ersten Ski-O Austria Cups seit langem stattfinden.

Ort des Geschehens: Arber Hohenzollern Skistadion, Bayrisch Eisenstein

Wir hoffen sehr, dass auch die nächsten Austria Cup-Bewerbe stattfinden können.

Am ersten Austria Cup Wochenende finden auch Selektionsläufe für die internationalen Wettkämpfe statt.

Die Ski-O Europameisterschaft (ESOC) wird Ende Jänner 2022 in Bulgarien durchgeführt, die Weltmeisterschaft (WSOC) für Elite und Nachwuchs im März in Finnland.

Neuerungen und Unterstützung für Vereine

Um Vereine zu motivieren, selbst Ski-O-Wettkämpfe zu veranstalten, hat der ÖFOL im Vorjahr zwei speziell für Ski-O interessante Anreize beschlossen:

Für die Anmietung von Spurgeräten wird ein Kostenbeitrag ausbezahlt

Bei der Durchführung von Austria Cups muss keine Nenngeldabgabe an der Verband bezahlt werden.

Sollte eine nationale Ski-O-Veranstaltung “ins Wasser fallen”, so ist es seit heuer möglich, zur Abdeckung von belegbaren Verlusten einen Antrag an den ÖFOL-Ausfallfonds zu stellen.

Neu ist seit der Saison 2020/2021 die Kategorie D / H -12 im Ski-O.

Wer sich für die Durchführung von Ski-O-Wettkämpfen interessiert, möge sich an ÖFOL Ski-O-Referent Josef Zapletal wenden. Er veröffentlicht auf der Ski-O-Referatsseite regelmäßig aktuelle Berichte.

Ski-O WM 2024

Der weitere Blick in die Zukunft verspricht Positives: Die IOF hat den ÖFOL mit der Durchführung der WSOC 2024 beauftragt.

Die Ski-O Weltmeisterschaft 2024 wird in Ramsau am Dachstein stattfinden, das Organisationsteam um Josef Zapletal, Erik Adenstedt und Günter Kradischnig steckt bereits mitten in den Vorbereitungen.

Vorschau auf die Ski-O WM

 

in Verbandsmitteilungen

11. Dezember 2021