Arge Alp 2017

von  Wolfgang Pötsch,

erstellt am 20.10.2017
Kategorie: OL, Regionales

Staffelstart hoch über Bregenz (Foto: Daniel Raum)

Nach 2007 fand der Arge Alp Cup mit mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder in Vorarlberg statt.

OK-Chef Richard Werner hatte mit den Schweizer Vereinen Thurgorienta und Amriswil verlässliche Partner zur technischen Unterstützung.

Die Staffelwettkämpfe am Gebhardsberg bei Bregenz boten bei wunderschönem Wetter spannende Entscheidungen, wenn auch das Gelände allen Teilnehmern einiges abverlangte – zum Startpunkt 30 Höhenmeter nach der Übergabe, im Zieleinlauf ein Sumpf und eine steile Rampe am Schluss. Die Damen-Elite gewann das Team aus dem Tessin, bei der Herren-Elite setzte sich Trentino mit Schlussläufer Roberto Dallavalle knapp vor Tessin durch.

Am nächsten Tag gab es ein Déjà vu – Göfis bei Feldkirch – mit dem Einzellaufbewerb kam man in das gleiche Gebiet wie 2007. Bei wieder wunderschönem Laufwetter holten sich Martina Kyburz, die Titelverteidigerin, und Olle Boström, der Bronzemedaillengewinner der WM 2015, die Siege in den Elite-Kategorien.

Die beste Leistung aus österreichischer Sicht bot Lena Ennemoser in der Kategorie D-16 – Platz 2, womit sie ihr Potenzial unterstrich.

In der Gesamtwertung war diesmal Tessin nicht zu biegen. Mit einer würdevollen Siegerehrung und vielen positiven Erinnerungen im Gepäck traten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Heimreise an.

Der Arge Alp Cup 2018 wird von St. Gallen durchgeführt.


Links:

> Homepage Arge Alp 2017
> Fotos

Staffel, Bahn H45-

Einzel, Herren Elite (Ausschnitt)


« zurück