Auf "historischem Boden" findet heuer die ÖM Nacht 2017 – zugleich 9. Austria Cup - statt

von  Gottfried Tobler,

erstellt am 11.10.2017
Kategorie: OL, Austria Cup

1952 – also vor 65 Jahren – organisierten die Pfadfinder aus Wiener Neustadt den ersten Orientierungslauf in Österreich, genauer gesagt in der Lichtenwörther Au.

Am 21.Oktober starten ab 19.00 Uhr die TeilnehmerInnen der Nachtmeisterschaft im selben Gebiet – allerdings mit besserer Ausrüstung und hoffentlich aktuelleren Plänen.

Die kürzeren Bahnen verwenden eine Karte im Maßstab von 1: 7.500 und belaufen vor allem den südwestlichen Teil der Karte. Die längeren Strecken sind im Maßstab 1: 10.000 gedruckt.

Diese Kategorien queren auch das (zurzeit) trockene Flussbett der Leitha und erreichen das Rückhaltebecken des Flusses mit einem weiteren trockenen - aber oft verwachsenen - Bachlauf und vielen weiteren Gräben und Rinnen.

Ein heftiger Sturm im August hat viele Bäume entwurzelt, welche noch nicht aufgearbeitet wurden.

Wir haben uns bemüht, diese Objekte mit den – vor allem in Ungarn üblichen – Symbolen einzuzeichnen:  Liegender Baum – mit bzw. ohne Wurzelstock (bitte siehe Kartenausschnitt).

Einen Tag später folgt in Kirchberg am Wechsel der 10. und letzte Austria- Cup 2017.

Eine kleine – aber feine – Karte im Maßstab 1: 7.500 wurde im Vorjahr erstmals für die Landesmeisterschaften verwendet und heuer erweitert.

Die genauen Bahndaten und Übersichtspläne betr. Wettkampfzentrum/WKZ, Parkplätzen, Weg zum Start usw. findet ihr in Anne.

Achtung: Der Nennschluss für beide Veranstaltungen wurde auf FR – 13. Oktober/ 24.00 Uhr – verschoben.

Herzlichst Barbara + Gottfried Tobler, FUN.O NOe

 


« zurück