Austria Cup-Wochenende in Mannersdorf am 7. und 8. Oktober 2017– ab in die Wüste !

von  Boris Kastner-Jirka,

erstellt am 22.09.2017
Kategorie: Austria Cup, OL

Wir schicken euch in die Wüste! Und zwar am 7. und 8. Oktober 2017. An diesem Wochenende schlägt in Mannersdorf am Leithagebirge das Herz der rot-weiß-roten Orienteering-Szene.

 

Die Naturfreunde Wien veranstalten im niederösterreichisch-burgenländischen Grenzgebiet die österreichischen Staffel-Staatsmeisterschaften und das Austria Cup-Rennen #8, jenes über die Ultralangdistanz.

Das Wettkampfzentrum befindet sich direkt im Kloster „St. Anna in der Wüste“ im gleichnamigen Naturpark, ist vom Parkplatz 1100m entfernt, und liegt in der Mitte des Wettkampfgebietes. Start und Ziel befinden sich an beiden Tagen direkt am/im Kloster.

Am Samstag wird ab 13.30 Uhr Staffel-Action geboten. Schließlich wird die Frage geklärt, welche Vereine die stärksten Teams haben. Bei den Damen ist das Trio des OLC Graz Favorit, bei den Herren werden vor allem Vorjahressieger HSV Pinkafeld, ASKÖ Henndorf, OLC Graz um Titel und Medaillen kämpfen. Neben der Elite laufen auch Kinder, Jugendliche und Senioren um Gold, Silber und Bronze.

Am Sonntag wird dann um 10 Uhr die entscheidende Phase im Austria Cup 2017 mit dem einzigen Ultralangdistanz-Rennen des Jahres eröffnet. Dabei haben die Damen [D21- Elite] 12,8km/500 Hm zu absolvieren, die Herren [H21- Elite] bekommen 19,4km/750 Hm „vorgesetzt“. Die Wälder des Leithagebirges bieten eine Mischung aus detailreichen Grabensystemen, ehemaligen Steinbrüchen und schnell belaufbaren Hängen.

Die Karte des Gebietes hat in monatelanger Arbeit mit Günther Kroupa ein gebürtiger Mannersdorfer gezeichnet, er hat in seinem „Hauswald“ auch die Ultralangbahnen konzipiert. Am Samstag bei den Staffel-Entscheidungen ist Peter Bonek der Bahnleger. Er und das gesamte Veranstalter-Team der Naturfreunde Wien rund um Wettkampfleiter Hannes Kolar freuen sich auf eure Teilnahme und hoffen auf möglichst viele Staffeln- und Ultralang-Meldungen. Meldeschluss ist der 27. September 2017.

Bei den beiden Rennen wird es auch starke internationale Beteiligung geben. Stark im besten Sinne des Wortes, denn das gesamte Schweizer-Juniorenteam wird „die Wüste“ belaufen. Mit allen Nachwuchsstars rund um die mehrfachen Junioren-Weltmeister Simona Aebersold (7x Gold) und Joey Hadorn (3x Gold). Stichwort Gold, auch die Farben Schwarz-Rot-Gold  werden den Herbstzauber in Mannersdorf veredeln, denn auch das Deutsche Junioren-Team hat sich angesagt.

Neben den beiden Rennen bieten wir Euch eine Kinderbetreuung (indoor), Kinderfähnchenstrecken (mit Labyrinth), warmes Essen und ein großes Mehlspeisenbuffet, Regen- und windgeschützte Sitzmöglichkeiten, eine Wiese für Vereinszelte direkt im Kloster, sowie „Schnupper“-Bahnen für Neulinge und Familien. Kurz gesagt, wir bieten Euch ein ereignisreiches Wochenende „in der Wüste“. 

Veranstaltungsseite

 


« zurück