Der Junioren Europacup (JEC) startet mit der Staffel

von  Marlene, Antonia & Anna,

erstellt am 30.09.2017
Kategorie: OL, Leistungssport

Steil und rutschig war es! –musste auch Georg bemerken

Dieses Jahr startete der Junior European Cup (JEC) mit dem Staffelbewerb.

Motiviert reiste unser großes Team an den Austragungsort- den Buchwald beim Freibad Fürstenfeld. Der Großteil der Strecke führte durch den von Gräben sowie Rinnen durchzogenen Mischwald und am Schluss mussten die letzten Kräfte mobilisiert werden um die letzten- sprintähnlichen- Posten im Freibad hinter sich zu bringen.

Bei wunderschönem Herbstwetter wurde hier um die Platzierungen gekämpft.

Die Burschen hatten 5,5- 5,9 km und 245 Höhenmeter zu bewältigen, bei den Mädchen betrug die Streckenlänge 4,5 – 4,7 km und 160 Höhenmeter. Dabei mussten sie 23 respektive 19 Posten anlaufen.

Die Erwartungen waren hoch, bei diesem Heimrennen gute Ergebnisse zu erlaufen. Platzierungsmäßig wurden diese jedoch leider nicht erreicht. Alle unsere Startläufer hatten technisch gute Läufe, allerdings konnten sie beim hohen Tempo der anderen Nationen nicht mithalten. Hervorzuheben ist Leo Holper, der „Lokalmatador“, der in guter 13. Position mit +1:33 Minuten Rückstand seinem Staffelkollegen übergeben konnte.

Leo: „Da es praktisch mein Hauswald ist, kenne ich mich hier gut aus. Technisch hatte ich keine Schwierigkeiten und auch körperlich ging es mir gut. Insgesamt bin ich voll zufrieden.“

Auf der zweiten Strecke konnten unsere Läufer/innen trotz wiederum technisch guter Läufe den Rückstand nicht nennenswert verringern.

Auch unsere dritten Läuferinnen und Läufer gaben noch einmal alles. Schlussendlich reichte es für folgende Ergebnisse:

Ergebnisse Herren:

1. Tschechien
2. Schweden
3. Schweiz
22. Österreich 2- Leo Holper, Clemens Wolfram, Florian Kurz
27. Österreich 1- Georg Gröll, Nicolas Kastner, Jannis Bonek
29. Österreich 3- Richard Gremmel, Niklas Brantner, Dominik Jandl

Ergebnisse Damen:

1. Schweiz
2. Russland
3. Dänemark
15. Österreich 1- Ylvi Kastner, Tina Tiefenböck, Johanna Trummer
19. Österreich 2- Rosa Trummer, Anni Berger, Antonia Erhart
29. Österreich 3- Elena Zeiner, Marlene Berger, Anna Lueger

 

Morgen geht es weiter mit der Langdistanz im Commendewald.

Zur Veranstaltungshomepage

Clemens am Weg zum Zuschauerposten

Elena freute sich sehr, Erfahrungen auf der Startstrecke zu sammeln

Mani im vollen Einsatz

Start zur Damenstaffel


« zurück