Guangdong Historical Road Orienteering

von  Anna Simkovics,

erstellt am 15.12.2017

Anna Simkovics

Vier ÖsterreicherInnen sind nach Südchina gereist um an den Guangdong Historical Road Orienteering Events teilzunehmen.

Laura Ramstein schaffte es gleich beim ersten Sprint auf der Insel Yanzhou auf das Podest und holte sich die Bronzemedaille. Die verlassene Insel, welche einst dicht bewohnt war, erwies sich als ein außergewöhnliches und anspruchsvolles Sprintgelände. Der Tempowechsel vom schnell belaufbaren Bananenwald in das dicht bebaute und mit vielen kleinen Gassen durchzogene Gebiet machten diesen Sprint zu einer Herausforderung. Carina Polzer wurde sechste und Anna Nilsson Simkovics siebte. Sie waren nicht ganz zufrieden mit ihrer Leistung aber trotzdem positiv gestimmt.

Es gewann Tereza Janosikova (CZE) vor Jana Knapova(CZE).

Matthias Gröll meisterte das Orientieren im Bananenwald hervorragend. Nach dem Durchlauf schlichen sich leider auch bei ihm kleine Fehler ein. Er wurde achter. Yannick Michiels (BEL) siegte vor Frédéric Tranchand (FRA) und Jonas Egger(SUI).

Am Freitag geht es mit einem Mitteldistanzrennen (WER) weiter gefolgt von einem Sprint(WRE) und einem Teambewerb am Sonntag.

Matthias Gröll

Laura Ramstein


« zurück