Hartberger OL-Festspiele

von  Sandro Schachner,

erstellt am 19.09.2017
Kategorie: OL, Austria Cup

Am Wochenende 16./17. September kam es nach jahrelanger, akribischer Vorarbeit durch die Sportunion Schöckl Orienteering unter der Leitung von Hannes Pacher endlich wieder zu nationalen OL-Wettkämpfen in Hartberg.

"Es war seit langem mein Traum, den Orientierungslauf in meine Heimat zurückzubringen. Ein großer Dank gilt dabei neben den zahlreichen freiwilligen Helfern unseres Vereins natürlich der Gemeinde, den Grundbesitzern und den Sponsoren, ohne die eine Veranstaltung dieser Größenordnung unmöglich wäre.", so Hannes Pacher, der Wettkampfleiter

Am Samstag wurde die Österreichische Staatsmeisterschaft über die Langdistanz am Ringkogel durchgeführt und am Sonntag folgte die Staatsmeisterschaft über die Sprintdistanz im Hartberger Stadtzentrum. Ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm, das nicht zuletzt aufgrund des regnerischen Wetters sowohl Läufer als auch Veranstalter herausforderte.

Für die Bahnen am Samstag zeichnete sich Klaus Kramer aus, der mit einem Mix aus langen Routenwahlen und vielen kürzeren Posten das wunderbare Laufgebiet am Hartberger Ringkogel hervorragend in Szene setzte. Am Sonntag zauberte Hannes Pacher selektive Sprintbahnen in die Hartberger Innenstadt, die den Teilnehmern neben höchster Konzentration auch maximale Laufgeschwindigkeit abverlangten.

Besonders erfreulich ist, dass am Samstag ein neues, junges Gesicht erstmalig vom obersten Treppchen lachen durfte. Carina Polzer sicherte sich mit einem starken Lauf ihre erste Staatsmeisterschaftsmedaille vor Laura Ramstein und Ursula Kadan. Am Sonntag holte sich Favoritin Kadan souverän Gold, Polzer legte mit Silber nach und Ramstein komplettierte das Podest. In der Herren-Elite teilten sich Robert Merl (Staatsmeister Lang) und Gernot Kerschbaumer (Staatsmeister Sprint) jeweils Gold und Silber. Bronze holte sich am Samstag Helmut Gremmel und am Sonntag Matthias Reiner.

Am Samstag wurden auch die Österreichischen Nachwuchs- und Seniorenmeisterschaften über die Langdistanz ausgetragen. Mit Meisterehren kürten sich in der Herren-Jugend Rafael Dobnik (H-20), Jannis Bonek (H-18), Lukas Novak (H-16), Jonas Deubel (H-14) und Elias Monsberger (H-12). In der Damen-Jugend siegten Antonia Erhart (D-20), Anni Berger (D-18), Maya Kastner (D-16), Marlene Hoffmann (D-14) und Emily Adenstedt (D-12). Bei den Senioren waren es altbekannte Gesichter: Pierre Kaltenbacher (H35-), Andreas Pölzl (H40-), Michael Stockmayer (H45-), Ferri Gassner (H50-), Karl Lang (H55-), Josef Hones (H60-), Franz Ponweiser (H65-), Werner Burmann (H70-), Ernst Bonek (H75-) und Hans Terler (H80-), sowie Eva Ponweiser (D40-), Hedi Berger (D45-), Vera Arbter (D50-), Herta Pamlitschka (D55-), Elisabeth Knapp (D60-), Martha Prommer (D65-) und Elisabeth Prettner (D70-).

Nach den Wettkämpfen in Traboch und Donawitz 2015, sowie in Sankt Jakob im Walde 2016 waren die Styrian O-Days 2017 nun der dritte Streich der Sportunion Schöckl Orienteering in Folge mit dem Ziel neue interessante Gebiete in der Steiermark für den OL-Sport zu erschließen. Die rund 600 Teilnehmer dankten es dem Verein mit durchwegs positivem Feedback – ein Ansporn für den jungen Verein in dieser Tonart als Vorbild für österreichische Veranstalter weiterzumachen!

Ergebnisse und Fotos vom OL-Wochenende in Hartberg findet man auf www.suso-club.at

StaatsmeisterInnen in der Langdistanz 2017

Gernot Kerschbaumer

Robert Merl


« zurück