MTBO-WM - Langdistanz

von  Thomas Klimo,

erstellt am 01.09.2013
Kategorie: MTBO, Leistungssport

Michaela Gigon

Bei der die MTBO-WM abschließenden Langdistanz sichert sich Andreas Waldmann im Junioren-Bewerb mit Rang 6 ein Diplom. Das Elite-Team bleibt bei der WM ohne Diplom-Platz.

Zum Abschluss der MTBO-WM in Estland fand in Valgehobusemäe die Langdistanz statt. In der Damen-Elite platzierte sich Michaela Gigon als beste Österreicherin auf Rang 14. Komplettiert wird das Ergebnis des Damenteams mit den Rängen 27 (Sonja Reisinger-Zinkl), 29 (Marina Reiner) und 42 (Lisi Sandrisser). Bester Österreicher in der Herren-Elite wurde Kevin Haselsberger als 24. Bernhard Schachinger platzierte sich ganz knapp vor Tobias Breitschädel (Rang 39, bzw. 40). Andreas Rief erreichte den 48. Platz.

Der Sieg der Herrenklasse ging mit über 3min Vorsprung ganz klar an den Tschechen Krystof Bogar. Bei den Damen führt Marika Hara einen Finnischen Doppelsieg an und kann bei dieser WM abermals Gold erobern.

Die Platzierungen der übrigen Junioren: Herren: 14. Rafael Dobnik; Damen: 23. Julia Ritter, 24. Lisa Pirker, 27. Sophie Peroutka, 29. Saskia Hofer

Bei dieser WM zeigte sich ganz deutlich, dass das Niveau der Teilnehmer sowohl fahr-, als auch orientierungstechnisch seit Jahren deutlich ansteigt.


Fotos: Thomas Klimo

Andreas Waldmann

Elisabeth Sandrisser

Sonja Reisinger-Zinkl

Bernhard Schachinger

Karte H21-


« zurück