MTBO-WM - Staffel

von  Thomas Klimo,

erstellt am 30.08.2013
Kategorie: MTBO, Leistungssport

Beim direkt in Rakvere ausgetragenen Staffel-Bewerb belegen Damen wie Herren - wie bei der heurigen EM in Polen - jeweils den guten 7. Platz in zwei hart umkämpften Rennen.

Das Damen-Team bildeten Sonja Reisinger-Zinkl, Marina Reiner und Michaela Gigon, das erste Herren-Team Bernhard Schachinger, Kevin Haselsberger und Tobias Breitschädel. Beim zweiten Herren-Team startete Florian Exler als Erster, Christof Haingartner und Andreas Rief folgten.

Im Rennen der Damen übergab Sonja Reisinger-Zinkl an der ausgezeichneten 4. Position liegend an Marina Reiner, die durch einen Reifendefekt und ein paar „Verfahrer“ ausgebremst wurde (Platz 8). Michaela Gigon konnte mit einem nicht fehlerfreien Lauf nur mehr die Französin Coupat hinter sich lassen und erreichte für die Staffel Rang 7.

Bei den Herren erfolgte die erste Übergabe an Position 9 liegend durch Bernhard Schachinger. Kevin Haselsberger unterliefen zwar einige Fehler, dennoch konnte er Plätze gutmachen und schickte Tobias Breitschädel als sechsten auf die Schlussstrecke. Leider verlor Tobias noch einen Platz an die Franzosen und beendete, so wie die bereits im Ziel wartenden Mädels, das Rennen an siebenter Position. Nach 2:53:05 erreichten das Herren-Team 2 das Ziel, was Rang 18 ergab.

An der Spitze lieferten sich die Staffeln von Estland, Finnland und Tschechien ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem schlussendlich die Tschechen die Nase vorne hatten. Bei den Damen ging Gold an die Finninnen, die zu Beginn eher verhalten unterwegs waren, im Finish aber das Rennen zu ihren Gunsten umgedrehen konnten.

Das Gelände bot ein extrem dichtes Wegenetz - vorwiegend gut zu fahrende MTB-Trails - nahe dem Stadtzentrum. Während im südlichen Bereich mehr Wald vorzufinden war, präsentierte sich der Bereich nahe der Burg von Rakvere als offenes Gelände. Die Vielzahl von Wegen in der sanft hügeligen Landschaft ermöglichte interessante Routenwahlen.

 „Geiles Gelände, echt gut zu fahren, abwechslungsreich, hügelig, super!", überschlug sich Michaela Gigon fast mit Lobeshymnen. 

Dies diesjährige MTBO-WN findet mit der Langdistanz in Valgehobusmäe, etwa 55 km westlich von Rakvere, ihren Abschluss.


« zurück