Park World Tour China, 5. Etappe - das Grande Finale. Reiner wird Dritter!

von  Matthias Reiner,

erstellt am 27.10.2018
Kategorie: OL, Leistungssport

Rund um das von Schweden inspirierte Stovsjö Resort fand am Samstag das Finale der diesjährigen Beijing O Week statt.

Um im eher einfachen und physischen Gelände einen spannenden Bewerb bieten zu könne, ließen sich die Organisatoren ein spezielles Format für diesen Bewerb einfallen. Sie zeichneten einen Teil des Hüttendorfs in einem größeren Maßstab 1:1500 und öffneten manche Vorgärten der Wohnanlage - somit entstand ein kniffeliges Labyrinth in Mitten schwedischer Häuser. Anschließend führte die Bahnlegung mit vielen Richtungswechsel durch einen aufgeforsteten Park. Die Athleten wurden im Zielgelände mit einem großen Screen, Live Übertragung des Wettkampfs im chinesischen Fernsehen CCTV5 und toller Stimmung empfangen. Im Anschluss fand der Bewerb der China Open statt, wo knapp Tausend Schüler und Studenten die selbe OL Bahn liefen.

Matthias Reiner erwischte einen sehr guten Tag und belegte den 3. Platz nur zehn Sekunden hinter dem Sieger Yannick Michels (BEL) und Emil Svensk (SWE), der zweiter wurde. "Es war wirklich ein super Lauf heute, ich habe versucht am Weg zum Labyrinth schon bisschen vorzulesen und das hat gut geklappt. Ich war am Ende vom Labyrinth in Führung, doch die anderen zwei waren im zweiten Teil physisch überlegen. Ich bin super happy über dieses Ende der PWT" so Matthias R. 

Auch Mathias Peter erreichte abermals die Top10 und zeigte sich glücklich auch in einem "einfachen" Gelände gut zu performen. 

Die österreichische Delegation blickt auf eine erfolgreiche Woche in China zurück und bedankt sich bei Jaroslav Kacmarcik und dem Organisationsteam der Firma Learnjoy!



« zurück