Österr. Fachverband für Orientierungslauf

Kommission für Schulorientierungslauf

Franz Hartinger, 8430 Kaindorf, Wüstenrotstr. 3,

Tel. 03452/72317 (p) od. +82593 (Schule) Fax: 03452/82593-12

E-mail: f-hartinger@asn.netway.at

 

 

Bundesschul - Vergleichskampf im Orientierungslauf

 

Ausschreibung

 

Klagenfurt am 17.05.2003

 

 

Der Österreichische Fachverband für Orientierungslauf veranstaltet im Einvernehmen mit dem BMBWK, Abt. Schulsport im Schuljahr 2002/03 den Bundesvergleichskampf im Orientierungslauf für österreichische Schulen.

 

Die Landesschulräte/der Stadtschulrat für Wien werden/wird ersucht diese Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung zu erklären.

 

Termin:                       Samstag, 17. Mai 2003

Ort:                                Klagenfurt, Strandbad - Europapark

Veranstalter:                         Österr. Fachverband für Orientierungslauf, Schulsport.

Durchführender Verein:     Sportunion Klagenfurt

Treffpunkt:                            Ausgeschildert ab Autobahnabfahrt Klagenfurt West

Parkplatz:                              Universitätsparkplatz West, ab dort 500m markiert ins Strandbad.

Eintreffen:                             Bis spätestens 14.00 Uhr im Strandbad (verpflichtend)

Start:                                     ab 15 Uhr

Informationen unter:        www.8ung.at/suklagenfurt-ol

 

Weitere Startmöglichkeit:

Sonntag, 18. Mai2003, 4. Ranglistenlauf in Viktring

Informationen unter: http://members.teleweb.at/venhauer/start.htm

 

 

Wettkampfleitung + Bahnleger: Markus Buchtele, 0676/580 22 59, E-mail: mb@oefol.at

Technischer Delegierter: Wolfgang Pötsch

 

Karte: Klagenfurt Europapark; M 1 : 3.500; Äquidistanz: 1m; Stand: April 2003

 

Geländecharakteristik: Parkgelände; zumeist gute Sicht und Belaufbarkeit.

 

Kategorien:

D/H 13 – 14: Jahrgänge 1989 und 1990 (Siegerzeiten: ca. 30 min.)

D/H 15 – 16: Jahrgänge 1987 und 1988 (Siegerzeiten: ca. 35 min.)

 

Schwierigkeitsgrad der Bahnen: Ranglistenlauf-Niveau. Leitlinien und Auffanglinien sind zum Teil vorhanden.

 

Nenngeld:    € 5,--

 

Startberechtigt sind ausschließlich Schüler österreichischer Schulen, die oben genannten Geburtsjahrgängen angehören. Jede Schule kann beliebig viele Starter in der jeweiligen Kategorie melden. Die Begleitlehrer haben die Nennlisten von den Direktionen ihrer Schulen bestätigen zu lassen. Lichtbildausweise bitte mitbringen und auf Verlangen vorlegen.

Doppelmeldungen – Verein für den Ranglistenlauf/ Schule für den Bundes Vergleichskampf der Schulen sind möglich, und unbedingt bei der Nennung zu deklarieren!

 

Wettkampfart/Wertung: Einzellauf mit Mannschaftswertung

Die drei besten Einzelzeiten (Starter einer Schule in der jeweiligen Kategorie) werden für die Mannschaftswertung herangezogen. Eine Mannschaft pro Schule kommt in die Wertung.

 

Startreihenfolge: Laut Auslosung für den Ranglisten-OL, keine Startgruppen.

 

Nennungen: Mit Angabe von Vor- und Zuname, Geburtsjahr, Sport-Ident Chip-Nummer (Leihchips können gegen Entgelt ausgeborgt werden) oder mittels ÖFOL-Nennliste, per Post, Fax oder E-mail bis 5. Mai einlangend

an den durchführenden Verein:

Sportunion Klagenfurt,

z. H. Markus Buchtele,

Universitätsstraße 46/22/8,

9020 Klagenfurt

E-mail: o_week2003@gmx.at

und Durchschrift an:

Franz Hartinger, 8430 Kaindorf, Wüstenrotstr. 3,

Fax: 03452/82593-12

Tel. 03452/72317 (p) od. *82593 (Schule)

E-mail: f-hartinger@asn.netway.at

 

Preise: Pokale für die Siegerteams in der Mannschaftswertung, Medaillen für die gewerteten Mitglieder der drei erstplazierten Mannschaften.

 

Kosten: Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie das Nenngeld sind von den teilnehmenden Schulen zu tragen. Ein Ersatz der Reisekosten durch den Veranstalter ist nicht vorgesehen.

 

Weitere INFORMATIONEN: www.oefol.at /Link: Wettkämpfe 2003/Termine/17. Mai 2003

Oder: www.8ung.at/suklagenfurt-ol

 

Allgemeines:

Die Veranstaltung wird nach den gültigen Regeln des ÖFOL  durchgeführt. Die Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung, auch nicht gegenüber dritten Personen. Jeder Läufer startet auf eigene Gefahr.

 

Franz Hartinger

März 2003