Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Orientierungslauf in Albanien

Im Oktober fand der erste Lauf in Tirana statt. Am 6. November kam Peo Bengtsson mit seiner WWOP-Tour nach Shkodra.

Dann durfte ich als Beobachterin für Albanien an einem historischen Ereignis für die Region in Belgrad teilnehmen – dem Gründungskongress des Südosteuropa -Orientierungslaufverbandes – Näheres auf http://seeowg.blogspot.com/. Dabei kamen unter anderem auch die vielschichtigen Probleme für die Entwicklung des Orientierungslaufs in dieser Region zur Sprache: Große Entfernungen mit schlechten Verbindungen,  geringe personelle und finanzielle Ressourcen und daher auch wenige Möglichkeiten für Treffen und Fortbildungen.

Wie aktiv die Region trotzdem ist, lässt sich an den internationalen Veranstaltungen in nächster Zeit erkennen:

+ JWOC 2014 – Borovets, Bulgarien
+ EYOC 2014 – Strumica, Makedonien
+ World Trail Orienteering Championships 2015 – Zagreb, Kroatien

Ziel ist es, einerseits auch mit einem Team an diesen Wettkämpfen teilnehmen zu können, andrerseits hoffe ich, dass wir auch bald in Albanien Karten haben, um Trainings und Wettkämpfe organisieren zu können.

Unterstützung aus Österreich – z.B. bei Trainingslagern, Ausbildung von ÜbungsleiterInnen, Wettkampforganisation, später aber auch durch eine Teilnahme an Veranstaltungen, wäre sehr willkommen.  Das Land bietet eine Vielfalt von Landschaften, die hervorragend für OL geeignet sind – vom Meeresstrand über alte Städte bis zum Gebirge.

Zoran Milovanovic, der Präsident der neugegründeten SEEOA, sucht einen Generalsponsor.

> Projektbeschreibung

Fotos und weitere Informationen bei Inge Bosina: inge_office@satlink.al

von Inge Bosina in Sonstiges

16. Dezember 2013