Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

JWSOC/EYSOC Estland – Langdistanz

Das Loipennetz war mit etwas mehr größeren Loipen durchzogen. Trotzdem waren die orientierungstechnischen Anforderungen aufgrund der vielen „Querspuren“ vom Vortag sehr hoch.

Die Platzierungen entsprechen realistischerweise den Rahmenbedingungen, die unsere Athletinnen und Athleten haben. Eigentlich müsste man eine mitteleuropäische Meisterschaft veranstalten. Die skandinavischen Länder inklusive Russland und Estland haben einfach ein anderes Niveau. So gesehen müssen wir mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Die Hoffnung auf eine Überraschung liegt nun beim Sprint am Samstag.

In M20 ist Matthias Gröll (27.) ist zumindest auf Tuchfühlung zu einem Platz unter den Top 20. Mathias Peter (36.) und Valentin Gigler (43.) sollten noch Luft nach oben haben. Antonia Erhart (W17, 26.) konnte sich objektiv und subjektiv verbessern. Lisa Pacher (W20, 34.) zog im internen Prestige-Duell gegen Stefania Corradini, der Tochter von Ex-Weltmeister Nicolo Corradini den Kürzeren.

Nach einem Ruhetag folgt am Samstag der Sprint, mit dabei dann auch Adrian Wickert  (M20) und Lisa Krimbacher (W17).

> Ergebnisse Langdistanz
> Veranstaltungshomepage

 
Fotos: Hannes Pacher

von Hannes Pacher in Leistungssport Ski-O

21. Februar 2014