Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

47. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf 2014

Vom Montag 30.6. bis Mittwoch 2.7.2014 fanden die internationale Kontrolle, Evaluierung der Vorbereitungsarbeiten und Überprüfung des organisatorischen Ablaufs statt. 

Der internationale Event Adviser Hauptmann Benedikt Humbel aus der Schweiz kontrollierte bzw. besichtigte alle Wettkampfstätten, OL-Karten, OL-Bahnen, Unterkünfte. Die Schwerpunkte waren die Kontrolle des Model Events, Mitteldistanz-, Langdistanz- und Staffelwettkampfes und des jeweiligen Start- und Zielbereichs.

Mehrere Briefings rundeten zwischendurch das sehr aufwendige Programm dieser drei Tage ab.

Am Ende dieser internationalen Kontrolle zeigte sich Hptm Humbel mit den Vorbereitungsarbeiten sehr zufrieden und das gesamte Organisations-Team blickt dieser Sportgroßveranstaltung zuversichtlich entgegen.

Bis jetzt haben sich bereits 30 Nationen mit 298 Teilnehmern angemeldet. Man rechnet aber mit bis zu 35 Nationen. Das Waldgelände im Raum Eisenberg eignet sich perfekt für die 47. Orientierungslauf Militär WM vom 24. bis 30 August 2014. 

Nach 1974 und 1982 jeweils in Pinkafeld sowie 2002 in Allensteig wird dieses Großereignis im August 2014für ca. 30 -35 Nationen durch das JgB 19 aus Güssing organisiert.

Programm Wettkämpfe:

Di. 26.8.2014 Mitteldistanzwettkampf
Mi. 27.8.2014 Langdistanzwettkampf
Fr. 29.8.2014 Staffelwettkampf

Neben der historischen Bedeutung der vielen Weinberge im Südburgenland wird nun auch die Orientierungslauf Weltelite Ende August der Mittelpunkt dieser Weinidylle sein.

http://www.cism-austria.at/20140824/index.html

Foto: Richard Schuh

von Richard Schuh in Leistungssport OL Sonstiges

7. Juli 2014