Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Tolle Team-Leistung an der Sprint-Staffel

Bei der Sprint-Staffel liefen jeweils als Start- und Schlussläuferin eine Dame und dazwischen zwei Herren auf vier Teilstrecken gegeneinander. In einem höchst spannenden und attraktiven Rennen konnte sich bei teilweise strömenden Regen die Schweiz vor Dänemark und Russland durchsetzen. Für das österreichische Team, das lange an der Spitze der Top 5 mithalten konnte, reichte es schlussendlich zum 11. Platz unter 34 gestarteten Nationen, noch vor starken Ländern wie Norwegen und Frankreich.

Für die Damen lief Ursula Kadan auf der Startstrecke ein fantastisches Rennen und konnte an 5. Stelle liegend an Robert Merl übergeben. Auch diesem gelang, wie dem nachfolgenden Gernot Kerschbaumer ein sensationeller Lauf, sodass Elisa Elstner ebenfalls als 5. auf die Schlussstrecke gehen konnte. Dort musste sie allerdings im Kampf mit den derzeit weltbesten Sprinterinnen dem hohen Tempo Tribut zollen und einige Läuferinnen, darunter die aktuelle Sprint-Weltmeisterin Judith Wyder (SUI), die Bronzemedaillen-Gewinnerin Maja Alm (DEN), sowie die Top-Ten-Platzierten vom Samstag Nadiya Volynska (4./UKR), Lena Eliason (5./SWE), Galina Vinogradova (7./RUS), sowie die ehemalige Sprint-Weltmeisterin Hanny Allston (AUS) und die aktuelle Langdistanz-EM- Bronzemedaillen-Gewinnerin Catherine Taylor (GBR) ziehen lassen.

Am Mittwoch, den 9.7. gehen Anja Arbter, Helmut Gremmel, Ursula Kadan und Gernot Kerschbaumer bei der Langdistanz für Österreich an den Start. Für alle Interessierten gibt es wieder die Möglichkeit die Ereignisse live über http://www.woc2014.info/woc.php mitzuverfolgen.

Links:

> Ergebnisse Mixed Sprint-Staffel

Fotos: Katharina Adenstedt 

von Florian Elstner in Leistungssport OL

8. Juli 2014