Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Weitere Spitzenleistungen von Robert Merl und Gernot Kerschbaumer

Der Wettergott hatte ein Einsehen und bescherte bei sonnigem, leicht bewölktem Himmel und angenehmen Temperaturen ideale Laufbedingungen. In dem trickreichen, steinigen Terrain, das auch mit etlichen Schützengräben aus dem ersten Weltkrieg durchsetzt ist, konnte Robert Merl trotz kleiner Fehler mit einem 14. Platz seine dritte Top 15 Platzierung bei dieser WM erzielen. Damit bewies der Salzburger dass er nach seinem Junioren-Weltmeistertitel 2011 auf bestem Weg ist, sich in der Weltspitze zu etablieren. Gernot Kerschbaumer war mit seiner Performance eindeutig nicht zufrieden, konnte nie nach Wunsch in den heutigen Lauf finden und landete in der Endabrechnung dennoch auf Platz 20. – ein Rang, der noch vor einigen Jahren als Top-Leistung gefeiert worden wäre. Aber auch das zeigt, auf welches Niveau sich das österreichische Team mittlerweile gesteigert hat.

Bei den Damen konnte Anja Arbter mit einem soliden 39. Platz noch Weltcuppunkte erobern, Elisa Elstner – von einer Magen-Krankheit befallen – bemühte sich erschöpft auf den 51. Platz.

Die Medaillen bei den Damen holten sich Annika Billstam (SWE) vor Ida Bobach (DEN) und Tove Alexandersson (SWE), bei den Herren siegte Olav Lundanes (NOR) vor Fabian Hertner (SUI) und Oleksandr Kratov (UKR). Tragischer Verlierer war der Langdistanz-Weltmeister Thierry Gueorgiou (FRA), der mit der schnellsten Zeit disqualifiziert wurde, nachdem er einen Posten überlaufen hatte.

Bei der abschließenden Staffel am Samstag, die ebenfalls in Campomulo stattfinden wird, starten Gernot Kerschbaumer, Helmut Gremmel und Robert Merl bei den Herren, sowie Anna Nilsson Simkovics, Anja Arbter, welche die erkrankte Elisa Elstner ersetzt und Ursula Kadan bei den Damen für Österreich.

Für alle Interessierten gibt es wieder die Möglichkeit die Ereignisse live unter http://www.woc2014.info/woc.php oder http://livecenter.orienteering.org mitzuverfolgen.

von Florian Elstner in Leistungssport OL

12. Juli 2014