Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

MTBO-WM – Elite und Junioren auf Medaillenjagd

Kommende Woche, vom 25. bis 30. August findet die Mountainbike-Orienteering Weltmeisterschaft in Suprasl in der Nähe von Bialystok in Polen statt. Zugleich werden auch die Juniorenweltmeisterschaften und die Masters-WM im Mountainbike-Orienteering durchgeführt.

Aus Österreich ist ein Elite-Team aus 3 Damen und 6 Herren am Start, die Junioren sind mit 2 Damen und 4 Herren vertreten. Auch die Masters sind mit einigen österreichischen Teilnehmern vertreten.

Das WM-Programm:
Mo, 25.8.: Demo-Bewerb: Mixed-Sprint-Staffel
Di, 26.8.: WM-Sprint
Mi, 27.8.: WM-Mittelstrecke
Fr, 29.8.: WM-Langstrecke
Sa, 30.8.: WM-Staffel

Das Elite-Team, in Klammer Verein und aktuelle Weltranglistenposition:
Damen:
Michaela Gigon (OLT Transdanubien, 14.): möchte eine Top-6-Platzierung in einem Einzelrennen erreichen und hofft auf eine Staffelmedaille
Marina Reiner (NF Villach, 28.): hat eine Top-10-Platzierung als Ziel und eine Staffelmedaille
Sonja Zinkl (LZ Omaha, 31.): ist Langstreckenspezialistin und baut auch auf die Staffel

Herren:
Kevin Haselsberger (NF Villach, 15.): Traumziel wäre eine Medaille im Einzel und bei der Staffel, beim Weltcup im Juli war er mit einem 4. Platz schon nahe dran
Bernhard Schachinger (HSV Ried, 28.): möchte eine Top-10-Platzierung erreichen und eine Staffelmedaille
Tobias Breitschädel (ASKÖ Henndorf, 34.): kann bei Weltmeisterschaften immer wieder für Überraschungen sorgen
Andreas Rief (OLC Graz, 51.): hofft auf eine Top-20-Platzierung
Florian Exler (OLT Transdanubien, 59.): hat eine Top-30-Platzierung als Ziel
Thomas Klimo (OLT Transdanubien, 73.): möchte erste Weltcuppunkte sammeln

Das Junioren-Team besteht aus Julia Ritter, Lisa Pirker, Andreas Waldmann, Rafael Dobnik, Matthias Pletzer und Bernhard Finder
Andreas Waldmann hat als Vizejuniorenweltmeister gute Chancen auf weitere Junioren-WM-Medaillen, mit einem perfekten Rennen könnte sich sogar Gold ausgehen. 
Rafael Dobnik hat im Vorjahr schon mit einer Top-10-Platzierung aufgezeigt und hofft dieses Jahr auch auf mehr.

Bei den Masters starten mit Dietmar Dörfler und Herbert Lackner auch österreichische Medaillengewinner aus den vergangenen Jahren.

Im zeitgleich stattdindenden JEC sind weiters noch Lea Hnilica, Paul Kratky und Markus Finder am Start. Lea wird die Junioren in der Staffel verstärken.

Homepage MTBO-WM (für Resultate, Startlisten,GPS-Tracking,…): 


http://wmtboc2014.pl/en/

Bild zeigt Foto des MTBO Eliteteams vom Weltcup in Schweden. 
hintere Reihe: Andreas Waldmann, Tobias Breitschädel, Wolf Eberle (Coach), Andreas Rief, Bernhard Schachinger, Michaela Gigon, Florian Exler, Marina Reiner
vordere Reihe: Sonja Zinkl, Kevin Haselsberger

von Thomas Wieser in Leistungssport MTBO

24. August 2014