Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Zwei mal 22 – Schokotorte und Blümchen

Nach einem wohlverdienten Ruhetag  – auch das schöne Wetter nahm lustigerweise mal ein wenig Timeout und ließ die Flocken rieseln – ging’s heute mit viel Schwung und noch intensiverer Sonne weiter. Auf dem Programm standen die Mitteldistanz, ausgetragen mit Massenstart in der Budor Ski Arena, und offene „SKIO-Treff“ Bewerbe, die buntgemischt mit Weltcupläufern und kleinsten Knirpsen besetzt waren. Dadurch, dass einige Klassen mehrmals zum Kartenwechsel das Stadium mit teilweise Höllentempo durchzischten, kamen irrsinnige Stimmung und Spannung auf, was wir an den vorangegangenen Tagen ein wenig vermissten.

Heute war es der große Tag der Finnen. Unter anderem erzielten sie in der Damen Eliteklasse die Plätze eins bis vier!!! Aber es war auch der bis jetzt erfolgreichste Tag der Österreicher. Anna Nilsson Simkovics und Antonia Erhart bringen konstant gute Leistungen. Sie haben sich hervorragend in ihren jeweiligen Klassen etabliert.  Mit Rang 22 (beide!) ist ein Top 20 Platz nur mehr eine Frage der Zeit und das nächste Ziel. Schön ist, dass sie beide beim Laufen und Orientieren ( heute war es ein Mix aus breiten Standardloipen und schmalen Spuren im Wald, gekoppelt mit trickyorienteeringchallenges) viel Freude empfanden. Anna meinte sogar „Es war total lustig, weil die Gabelungen so geschickt waren.“ Lisa schwärmte von den schmalen Spuren, die sich knifflig durch den Wald schlängelten. Die Stadionrunden waren für sie eher eine unwillkommene Unterbrechung.

Unsere Herren reihten sich auf Plätzen in der zweiten Hälfte der Ergebnisliste ein. Allen voran Johann Kugler,der der jungen Garde aufzeigte, was Einsatz und Leistung sind.

Lisa Krimbacher und Tobias Kugler bemühen sich sehr, aber diese gefinkelten Aufgaben im dichten, schmalen Spurennetz können sie noch nicht so schnell lösen. Kondi und Skatingtechnik sind da, das andere ist nun viel Übungssache!

Eine große Medaille verdient heute Bernhard Kogler. Da er die interne Quali auf einen Startplatz bei der Mitteldistanz nicht geschafft hatte, unterstützte und half er allen anderen in der Coachingzone.

Anstatt Posten suchte HG eine Konditorei, allerdings zwei Stunden lang! All die guten Leistungen müssen doch unbedingt belohnt werden. Noch dazu ist Valentinstag! Blümchen auf Schokotorte als kleine Liebeserklärung.

Morgen bringen wir bei Damen und Herren je eine Staffel an den Start und hoffen auf einen weiteren erfolgreichen Tag für SKIO-Österreich.

von Karin Lugsteiner in Alle News

14. Februar 2015