Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Fünf Österreicher im A-Finale

Gelaufen wurde in Forres, wo am Sonntag auch das Finale stattfinden wird. Der Sprint bot einige Mikroroutenwahlen im Siedlungsgebiet und war eher läuferisch betont.

Allen drei österreichischen Damen gelangen kontrollierte Läufe, die sie erfolgreich ins A-Finale brachten. 

Bei den Herren qualifizierten sich mit Robert Merl und Helmut Gremmel zwei Herren für das Finale. Christian Wartbichler fehlten nur 6 Sekunden.

Die Heatsiege gingen an Maja Alm (DEN), Tove Alexandersson (SWE), Minna Kaupi (FIN), Yannik Michiels (BEL), Kris Kones (GBR), Jerker Lysell (SWE) und Mårten Boström (FIN).

Einige Statements der Läufer:
Anna Simkovics (14., Heat 2): “Mir ist ein kontrollierter Lauf gelungen. Ich bin sehr glücklich über den Final Platz!”

Ursula Kadan (7., Heat 1): “Mir ging es heute gut, zwei Unsicherheiten waren dabei. Auch physisch fühlte es sich gut an, aber ich habe mich noch nicht voll ausgepowert. Über den Finaleinzug bin ich sehr glücklich, vor allem da ich schon länger keinen internationalen Einsatz hatte.”

Laura Ramstein (14., Heat 3): “Ich konnte in der Vorbereitung die Bahnanlage gut erraten, somit gab es keine großen Überraschungen. Ich lief kontrolliert, zögerte manchmal. Bin sehr happy es ins Finale geschafft zu haben!”

Helmut Gremmel (1., Heat 2): “Es war leichter als erwartet, mir passierte ein kleiner Fehler und eine Route habe ich falsch entschieden. Läuferisch kann ich mich für das Finale noch steigern, die Top40 sollten möglich sein!”

Robert Merl (12., Heat 1): “Mir ging es bis auf die lange Route gut, ich fand des teilweise schwierig unter den vielen Routenmöglichkeiten die schnellste zu sehen. Ich freue mich sehr auf das Finale, dort ist eine andere Art des Orientierens gefragt.”

Morgen geht es weiter mit der Mixed-Sprintstaffel in der Küstenstadt Nairn. Der Start erfolgt um 18.05 Uhr.

Das österreichische Team mit der Startreihenfolge Ursi-Robi-Kerschi-Anna kann auf www.woc2015.org live mitverfolgt werden.

von Anja Arbter in Leistungssport OL

31. Juli 2015