Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Austriacup Finale in Innsbruck

Der HSV Absam, mit Wettkampfleiter Klaus Zweiker und seinem Team, freut sich die österreichische OL-Familie im schönen Tirol begrüßen zu können. Erstmals werden innerhalb von 24 Stunden 3 Wettkämpfe angeboten, so soll für LäuferInnen aus dem Osten Österreichs der Anreiz größer sein, die lange Reise auf sich zu nehmen.

Die schon seit 2 Jahren laufenden Vorbereitungen stellten den Veranstalter zwischendurch auf eine harte Probe. Das geplante Wettkampfzentrum auf der Hungerburg wurde geschlossen, so musste alles um geplant werden, selbst die schon fertigen Bahnen wurden neu erstellt.

Letztendlich glauben wir mit dem neuen Wettkampfzentrum eine ideale Lösung gefunden zu haben, von der Bogner Aste wird die Bundesländerstaffel und die Nachtmeisterschaft gestartet. Wir werden sicher spannende Staffelentscheidungen erleben, ein Zuschauerposten wenige Minuten kurz vor der Übergabe wird der dramatischen Bundesländerstaffel ein gewisses Etwas verleihen. Alt und Jung, Damen und Herren werden sich bei Gabelungen im vorwiegend flachen bis leicht hügeligen Teil des Gnadenwaldes sportlich messen.

Nach einigen Stunden Pause kommt es dann zur Austragung der Österreichischen Nachtmeisterschaft. Es wird größtenteils im selben Gebiet wie bei der Bundesländerstaffel gelaufen, vielleicht können die Geländeerfahrungen, die am Nachmittag gesammelt werden, in der Nacht hilfreich sein.

Nach einer kurzen Nacht wird dann am Sonntag auf der Hungerburg um die letzten Austriacup Punkte gekämpft. In einigen Kategorien kann die Platzierung in diesem 10. Austriacup noch entscheidend sein.

Das Organisationsteam blickt dem Wochenende voll Zuversicht entgegen und freut sich auf euer Kommen und auf zahlreiche spätentschlossene Meldungen.

Veranstaltungshomepage

von Wolfgang Pötsch Und Karin Walch in Austria Cup OL

8. Oktober 2015