Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

CISM Langdistanz – erneut Platz 6 für Gernot Kerschbaumer

Nach der Mitteldistanz konnte man schon erahnen, dass das Rennen über die Langdistanz lange und hart werden würde. Bei den Herren standen am Papier zwar nur 8,9 km Luftlinie, die Siegerzeit belief sich dennoch auf 83 Minuten, wohl auch aufgrund der mindestens 630 Höhenmeter.

Wie am Vortag, steile Hänge, dorniges Gebüsch, sowie teilweise viel Unterholz zehrten an den Kräften der Athleten. Dazu kamen heute, wie über eine Langdistanz üblich, lange Teilstrecken mit schwer einschätzbaren Routenwahlmöglichkeiten. Weit umlaufen mit weniger Höhenmetern, oder doch eher eines kleinen Wegleins den Bergrücken entlang? Vor dieser Entscheidung stand man des Öfteren.

Österreichs Team hatte sich zum Ziel gesetzt in der Mannschaftswertung von Platz sechs noch weiter nach vorne zu kommen. Russland, Schweiz und Polen liefen aber auch heute deutlich stärker, so waren diesen Teams die Medaillen nicht zu nehmen. Einen Platz machte Österreichs Mannschaft vom HLSZ 11 Seebenstein aber dennoch gut und landeten so schlussendlich am 5. Rang.

In der Einzelwertung konnte Gernot Kerschbaumer wieder ein sehr starkes Rennen abspulen, der sechste Platz war abermals Dank dafür. Robert Merl zeigte, dass er auch auf der Langdistanz mithalten kann und klassierte sich auf dem guten 15. Platz. Matthias Reiner konnte seine läuferische Stärke ausspielen und erreichte mit dem 24. Platz sein bisher bestes CISM-Ergebnis. Christian Wartbichler belegte Rang 44, Helmut Gremmel, noch immer nicht ganz fit, Rang 76, unmittelbar vor Jakob Pauser.

Der Tagessieg ging wie im Vorjahr am Eisenberg an Matthias Kyburz (SUI), gefolgt von Frederic Tranchand (FRA) und Andrey Khramov (RUS).

Bei den Damen setzte sich wie am Vortag Tatiana Ryabkina (RUS) vor ihrer Landsfrau Julia Novikova durch. Bronze sicherte sich diesmal die Lettin Laura Vike.

Nach einem Ruhetag geht es am Samstag mit der Staffel weiter, wo jedes Land zwei Teams stellen kann.

Link

Ergebnisse Langdistanz und Mannschaft 

von Gernot Kerschaumer Und Karin Walch in Leistungssport OL

9. Oktober 2015