Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

MTBO Weltcup Middle – Aufwind bei den Eliteplatzierungen, keine Medaillen bei Masters

Am ersten Oktober fand beim Weltcupfinale in Kaunas/Litauen das Rennen über die Mitteldistanz statt. Nach den Erfolgen der Masters am Vortag über die Langdistanz gab es diesmal leider keine Top Platzierung zu Feiern. 

Trotzdem konnten sich vor allem die Elite FahrerInnen steigern und in die Top 20 fahren. Im O-technisch sehr fordernden Wald konnte Michaela Gigon und Kevin Haselsberger beide den 16. Platz einfahren. Beide waren mit ihren Rennen recht zufrieden. Fehlerfrei blieb in diesem Wald niemand. Tobias Breitschädel wurde als zweiter Österreicher 17. Bei den Damen belegte Marina Reiner den 20. Platz. Die Siege gingen an Lauri Malsroos (Estland) und Marika Hara (Finnland). Lauri kam wie schon am Vortag am besten mit dem dichten Wegenetz im fein kupierten Gelände zurecht.

Die Ergebnisse der weiteren Österreicher. In der Elite wurde Andreas Waldmann 33., Felix Breitschädel 35. und Bernhard Kogler 51. Sonja Zinkl und Andreas Rief erreichten leider nicht das Ziel.

Bei den Masters konnte sich Wolf Eberle über einen 5. Platz in der M70- und Paul Grün über einen 7. Platz in der M60- freuen. Der Silberne vom Vortag Dietmar Dörfler wurde 17. in der M50-.

Ergebnisse:

Elite: http://www.mtbo.lt/wp-content/<wbr></wbr>uploads/2016/10/ResultsElite_<wbr></wbr>Middle.pdf

Masters: http://www.mtbo.lt/wp-content/<wbr></wbr>uploads/2016/10/<wbr></wbr>ResultsMasters_Middle.pdf

Online TV Sprint: http://play.tv3.lt/programos/<wbr></wbr>sportas/772756?autostart=true

 

Quelle Bilder: mtbo.lt

 

von Kevin Haselserger Thomas Wieser in Alle News

2. Oktober 2016