Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Starke Teamleistungen bei der abschließenden Weltcup-Sprintstaffel – 7. Nationenplatz bestätigt

Vor zahlreich angereisten Schweizer Fans und der herrlichen Kulisse der Eiger Nordwand bestätigte die schwedische Mannschaft, die bereits vor dem abschließenden Wettkampf die Nationenwertung für sich entscheiden konnten, ihre gute Jahresleistung und gewann vor Norwegen und Schweiz.

Viele kurze Posten mit rechts-links Entscheidungen in einem Gebiet mit kleinen Holzhäusern, engen Durchgängen und steilen Anstiegen sorgten für eine abwechslungsreiche Bahn.

Das österreichische Team zeigte geschlossen eine tolle Teamleistung. Ursula Kadan (Österreich 1) machte nach einem stressigen Start Platz für Platz gut. Mit einem soliden Lauf schickte sie Robert Merl auf dem 8. Platz ins Rennen. Dieser, berauscht von der tollen Stimmung, konnte sich in der Spitzengruppe behaupten und machte sogar zwei Positionen gut. Gernot Kerschbaumer, der Routinier, erwischte nicht den besten Tag. Trotz zwei suboptimalen Routen übergab er in guter Position an Laura Ramstein. Sie finalisierte den tollen siebten Nationenrang. Österreich 2, mit Anna Simkovics, Matthias Reiner, Matthias Gröll und Anja Arbter, war dem ersten Team immer dicht auf den Fersen. Alle waren mit ihrer Leistung im Großen und Ganzen zufrieden.

Die Sprint-Staffel war für alle Teammitglieder ein motivierender Saisonabschluss. Die beeindruckende Kulisse und die mitreißende Stimmung in der Zielarena wird den LäuferInnen in Erinnerung bleiben.

Resultate:

1.       Schweden 2      
2.       Norwegen 1       + 0.09
3.       Schweiz 2          + 0.23
….
13. Österreich            + 2.47
19. Österreich            + 4.07

von Laura & Matthias R. in Leistungssport OL

1. Oktober 2017