Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Marie Maier gewinnt Bronze bei der Jugend-Europameisterschaft

Beim Sprint in Weliko Tarnovo wurden herausragende Ergebnisse erzielt. Besonders hervorzuheben ist der dritte Platz von Marie Maier. Sie schaffte ihre Laufstärke mit einer technisch sauberen Leistung erfolgreich zu kombinieren.

Auch Ylvi Kastner und Kilian Trummer zeigten jeweils mit Top-10 Platzierungen auf.

Der Sprint wurde zum Großteil auf der Burg oberhalb der ehemaligen Hauptstadt Bulgariens ausgetragen und bot ein einzigartiges Panorama. Die Schlussschlaufe und das Ziel hingegen befanden sich in der Altstadt. Dabei stellte sich die Burg als eine technische Herausforderung dar, in der Stadt galt es Tempo zuzulegen.

Stellungnahme von der drittplatzierten Marie Maier:
„Ich war perfekt auf den Sprint vorbereitet und von Anfang an sehr fokussiert und konzentriert. Selbst Gegnerkontakt konnte ich ausblenden – eine bis dato unentdeckte Stärke von mir. Wie vorab geplant, schaffte ich meine Geschwindigkeit auf der Burg zu reduzieren, in der Stadt habe ich dann meine Laufstärke ausspielen können.
Die darauffolgende Siegerehrung war unglaublich. Definitiv etwas, wofür es sich zu trainieren lohnt.“

Nun hoffen wir diese Leistungen morgen bei der Langdistanz bestätigen zu können.

Ergebnisse des Sprints (EYOC-Wertung):

W16
1.      Megan Keith (GBR)
2.      Lilly Graber (SUI)
3.      Tamara Miklusova (SVK)

17. Anna Gröll (AUT)
21. Maya Kastner (AUT)
47. Sofia Calvet (AUT)

M16
1.      Touko Seppa (FIN)
2.      Simon Marecek (CZE)
3.      Vasco Mendes (SUI)

9. Kilian Trummer (AUT)
65. Leon Ebster (AUT)
78. Peter Brabek (AUT)

W18
1.      Csilla Gardonyi (HUN)
2.      Katja Bruetsch (SUI)
3.      Marie Maier (AUT)

7. Ylvi Kastner (AUT)
72. Elena Zeiner (AUT)

M18
1.      Samuel Pihlström (SWE)
2.      Mikko Eerola (FIN)
3.      Teemu Oksanen (FIN)

21. Jakob Wolfram (AUT)
32. Leo Holper (AUT)
70. Lukas Novak (AUT)

Alle Resultate

Zur Veranstaltungshomepage

von Sofia Calvet & Jakob Wolfram in Leistungssport OL

29. Juni 2018