Forum: Das ist kein vom ÖFOL betriebenes Kommunikationsforum. Die Inhalte müssen sich nicht mit der Meinung des ÖFOL Vorstandes decken

Ski-O-Europameisterschaft – Sprint

Bei traumhaften Bedingungen gingen zuerst die Damen und anschließend die Herren in die erste Titelentscheidung bei der Ski-O-Europameisterschaft in der Türkei.

Das Gelände bei Sarikamiş eignet sich sehr gut für anspruchsvolle Bewerbe. Im offenen Wald findet sich ein weitverzweigtes Spurennetz. Für das Event wurden über 70 km Loipe präpariert, davon gut 50 km Scooter-Spuren. Weiters fordern die steilen Hänge einiges an Kraft; bei den Abfahrten ist Mut gefragt.

Gestartet wurden die Meisterschaften mit der Sprintdistanz. Der Start befand sich gleich in der Nähe der Zielarena, so war man als Athlet immer mitten im Geschehen. Die Bahnen waren sowohl o-technisch, als auch physisch anspruchsvoll. Zum ersten Posten gab es gleich eine schwierige Entscheidung bei der Routenwahl – sollte man die längere Hauptloipe oder doch die direkte Scooterspur nehmen? Darauf folgten kurze Teilstrecken, bis nach gut einem Drittel der Strecke wieder eine längere wartete. Dank der guten Schneebedingungen konnte man vor allem bergab immer wieder abkürzen und einige Meter sparen. Gegen Ende durfte dann die Konzentration nicht nachlassen, da es noch einmal in den eng verspurten Wald ging.

Der Bewerb war ein gelungener Auftakt der ESOC. Bei den Damen gewann Alena Trapeznikova (RUS) vor Magdalena Olsson (SWE) und Tove Alexandersson (SWE). Gold bei den Herren gewann Lars Moholdt (NOR) vor Erik Rost (SWE) und Jorgen Madslien (NOR).

Als nächstes steht die Mixed-Sprint-Staffel auf dem Programm, gefolgt von der Mitteldistanz.

Links:

> Homepage ESOC 2019
> Ergebnisse Sprint

von Antonia Erhart in Alle News Leistungssport Ski-O Ski-O Leistungssport

6. Februar 2019

Weitere Bilder